Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Fans begeistert von der Münchener Freiheit in Hohenprießnitz
Region Eilenburg Fans begeistert von der Münchener Freiheit in Hohenprießnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 27.08.2018
Die Münchener Freiheit gibt ein Konzert am Schloss in Hohenprießnitz. Quelle: Heike Nyari
Hohenprießnitz

Mit den Schlossfestspielen platzierte Schlossherr Konrad Obermüller ein besonderes musikalisches Highlight für die Region, das es in dieser Form noch nie gab. Während an den meisten Abenden hochkarätige Klassik das Publikum verwöhnte, rockte am Samstag die Gruppe Münchener Freiheit die Bühne am Barockschloss.

Besucher schwärmen

Über 1000 Besucher füllten das Schlossgelände, unter ihnen befand sich mit Heiko Schumann aus Krippehna ein ganz großer Fan. „Ich kann es noch gar nicht fassen, dass diese tolle Band in meinem Nachbardorf spielt und dass ich das hier wirklich erlebe“, geriet der 48-Jährige ins Schwärmen. „Ich finde die Jungs so cool, ich habe alle LPs, die jemals erschienen, und ich kann jedes Lied auswendig“, sprudelte es nur so aus ihm heraus. Er erlebte gemeinsam mit seiner Frau und befreundeten Nachbarn das Konzert.

Ja, wer kennt sie nicht: die Ohrwürmer mit dem einzigartigen Wiedererkennungswert: „Tausend mal Du“, „Ich will Liebe auf den ersten Blick“ oder „Herz aus Glas“. Das Publikum sang mit und hinter den letzten Stehplätzen war auch Platz zum Tanzen. „Die Stimmung war hervorragend, es herrschte eine tolle Atmosphäre und ich denke, so etwas hat das Schloss bestimmt noch nicht erlebt“, freute sich auch Konrad Obermüller über ein gelungenen Abend.

Tolle Atmosphäre am Schloss

Die Münchener Freiheit gab am Wochenende am Schloss in Hohenprießnitz ein Konzert.

„So ein Konzert in unserer Region und in dieser tollen Location ist spitze“, meinte Simone Kühne aus Bad Düben, die sich gern daran erinnert, dass sie in ihrer Jugend mit ihrem Mann nach dieser Musik tanzte. Ebenfalls aus Bad Düben kam Diana Apitzsch und hatte gleich mal ihre ganze Clique im Schlepptau. „Eigentlich sollte es ein reiner Mädelsabend werden“, so die Kurstädterin, doch dann konnten auch die Männer überzeugt werden, sodass die Truppe mit 26 Freunden das Konzert erlebte. Wie Katrin Görlitz hinzufügte, „feiern wir gern in der Gemeinschaft und da war das Konzert eine willkommene Gelegenheit“.

„Hut ab, was der Herr Obermüller hier auf die Beine stellt“, lobte Anke Schreiber und für Martina Müller war es, wie für viele andere auch, ein unvergessliches Erlebnis.

Während die Bad Dübener Freunde einen relativ kurzen Anfahrtsweg hatten, nahm Nicole Leiß aus Ludwigsfelde bei Berlin eine fast zweistündige Anreise auf. „Wir sind langjährige Fans und begleiten die Band auf viele Konzerte“, so die junge Frau.

Tja, und was die Fans anbelangt, da nahm sich Sänger Tim Wilhelm richtig viel Zeit. Bis fast nach Mitternacht gab er Autogramme und ließ sich gemeinsam mit ihnen fotografieren.

Von Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Marcel Aé besitzt zwischen Hohenprießnitz und Noitzsch einige Hektar Wald. Hier möchte er einen Ruheforst schaffen. In der nächsten Ratssitzung sollen die Pläne öffentlich vorgestellt werden.

24.08.2018

Rund 800 Angebote hat die Volkshochschule Nordsachsen an seinen sechs Standorten bis zum Jahresende im Angebot. Das neue Schuljahr wurde jetzt mit einer Fotoausstellung eröffnet.

24.08.2018

Lange genug hat es gedauert. Am 31.August ist es soweit. Eilenburgs neue Skateranlage wird eröffnet.

24.08.2018