Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Feuerwehr Authausen feiert 85-jähriges Bestehen
Region Eilenburg Feuerwehr Authausen feiert 85-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 10.06.2018
Bürgermeister Lothar Schneider (l.) hängt an das Banner der Wehr das Jubiläumsband, das an 85 Jahre FFw Authausen erinnern soll. Quelle: Foto: Bäbel Schumann
Authausen

Für die 42 Mitglieder der Authausener freiwilligen Feuerwehr war das vergangene Wochenende ein ereignisreiches. Sie feierten mit vielen Gästen das 85-jährige Bestehen der Ortswehr.

Zum Auftakt am Freitagabend im Authausener Bürgerhaus zur Festsitzung standen die Feuerwehrleute allesamt zunächst selbst im Mittelpunkt. Sie empfingen Glückwünsche und Ehrungen von befreundeten Wehren, dem Kreis- und Landesfeuerwehrverband, aus Landratsamt und Gemeinde.

1500 Stunden für Depot-Ausbau

Wehrleiter Hartmut Jonack blickte in seiner Festansprache auf die Entwicklung der Wehr in den vergangenen Jahrzehnten zurück. Nach einem noch vorhandenen Gründungsdokument, wurde die Wehr im September 1933 mit 24 Mitgliedern gegründet. „Doch eigentlich muss es eine Feuerwehr schon 1910 gegeben haben, wie der Aufdruck auf einer alten Spritze zeigt, nämlich schon 1910“, berichtete Jonack. 85 Jahre Feuerwehr sei von vielen Ereignissen geprägt worden. Die Auflistung reichte von Einsätzen bei Bränden und Naturkatastrophen, unendlich vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden beim Ausbau von Gerätehaus und Spritzenturm, bei der Pflege und Wartung der Technik. Dazu nur ein Fakt: Beim Ausbau der alten LPG-Werkstatt zum Depot leisteten die Authausener Feuerwehrleute selbst ehrenamtlich 1500 Arbeitsstunden. Das Schlimmste, was die Mitglieder bisher erlebten: Die Flutkatastrophe 2002. Hier waren sie 14 Tage lang in Eilenburg im Einsatz.

Wert wird in der Wehr auf gute Ausbildung gelegt. Im vergangenen Jahr wurden 1200 Aus- und Weiterbildungsstunden auch teilweise an der Technik absolviert. Das lockt auch junge Leute und so war der Wehrleiter stolz, dass es bei derzeit 34 aktiven Feuerwehrleuten um die Zukunft der Wehr gut bestellt ist.

Auszeichnungen und Beförderungen

Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider wie auch die Vertreter der Feuerwehrverbände überbrachten ihren Dank und Glückwünsche. 18 Mitglieder der Wehr wurden an diesem Abend befördert oder für ihr langjähriges Engagement in der Ortswehr ausgezeichnet. Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann wurden befördert: Benjamin Schatz, Sebastian Scholz, Matti Trebeljahr. Den Titel Löschmeister darf nun Christian Pawelke tragen. Zu Hauptlöschmeistern wurden befördert: Ronny Stahn, Rene Jonack, Rene Fissler und Julian Trebeljahr. Mit der Ehrenplakette für langjähriges Wirken in der Feuerwehr wurden geehrt: 60 Jahre – Reiner Kullrich und Rudolf Jonack, 50 Jahre – Heidrun Petersohn, 40 Jahre – Clemens Scholz, Lutz Engel, Gunther Jonack, Harald Trebeljahr, 25 Jahre – Tino Petersohn, Gido Scholz und Silvio Koch.

Am Sonnabend und Sonntag wurde dann ausgiebig gefeiert. Der Höhepunkt des Jubiläums war dann ein Umzug durch Authausen mit vielen anderen Gastwehren.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem traditionellen Fassbieranstich ging es am Freitagabend los – Eilenburg feiert noch bis zum Sonntag Stadtfest. Bei bestem Sommerwetter ging es am Sonnabend weiter. Am frühen Abend sorgte ein Gewitterguss für ein paar Verzögerungen, später ging es dann aber weiter.

10.06.2018

Erst vor vier Wochen fiel die Entscheidung: Eilenburgs Männerballett tanzt beiden Deutschen Meisterschaften in Bonn mit. Das hat sich gelohnt für die ECC-Herren. Doch das Training war nicht ohne.

09.06.2018

Für die Eilenburger Förderschule „Karl Neumann“ kam nach einem Wasserschaden im Gebäude in der Halleschen Straße das Aus. Die Einrichtung zog um. Jetzt soll die Villa ein Kinderheim werden. Aber wer betreibt das Haus?

12.06.2018