Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Feuerzauber leuchtet am Nachthimmel über Liemehna
Region Eilenburg Feuerzauber leuchtet am Nachthimmel über Liemehna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 19.10.2015
Laut und farbenfroh - so ist das alljährliche Vorschießen in Liemehna, an dem am Sonnabend Tausende Besucher teilnahmen. Quelle: Alexanader Prautzsch
Anzeige
Liemehna

Großes Staunen trotz kalter Füße: Tage voller Regen und Temperaturen zwischen null und fünf Grad Celsius haben den Boden unter den Füßen der Zuschauer zur alljährlichen Produktpräsentation des Feuerwerkers Uwe Winkler in Liemehna durchweicht. Trotz des miesepetrigen Wetters reisten am Samstagabend wieder mehrere Tausend Besucher in die 300-Seelengemeinde und machten sich ein Bild, wie sich rund 50 Kilogramm Explosivstoffe in Schall und Rauch auflösen.

Mit dem Blick in den Himmel verbrachten sie das rund einstündige Vorschießen warm eingepackt und gelegentlich im mitgebrachten Campingstuhl - lediglich die Lehne stellte der eine oder andere mit der Zeit und zunehmender Größe des Lichterspiels am Himmel weiter und weiter in die Horizontale, um das Feuerwerk gut bestaunen zu können. Ausgerüstet mit Stirnlampe und Artikelliste verfolgten sie aufmerksam die 43 Positionen aus Fontänen bis hin zu den 144 Schuss zählenden Feuerwerksbatterien. Reno Oehmichen aus Delitzsch suchte dabei speziell nach neuen Alternativen und nutzte die kostenlose Gelegenheit, um sich beim Vorschießen mit anschließendem Final-Feuerwerk neue Inspirationen zu holen. Bei zwischen 200 und 300 Euro, erzählte der 30-Jährige, liegen seine alljährlichen Investitionen für das heimische Feuerwerk. Für das gern auch einmal 16 Batterien die Straße säumen. Aber auch bei vielen Kindern sorgte das himmlische Treiben für große Augen. So wie bei der dreijährigen Svea, die gemeinsam mit ihren Großeltern Volkmar Weede und Sybille Heldt zur Liemehnaer Pferdekoppel kam. "Privat hole ich mir kein Feuerwerk", erzählte der 63-Jährige aus Mutschlehna. Doch das kostenfreie Vorschießen ließ er sich bisher in keinem Jahr entgehen. Nur für die Enkeltochter Svea ist es das erste große und lange Feuerwerk, erzählte er.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem lauten Platschen landete nach einem Salto der Springer im Wasser, die Jury hielt Zahlen hoch. Der Kinder-Sprungcontest in der Schwimmhalle Eilenburg lockte am Freitag viele kleine Hobbyspringer an. Insgesamt 40 Kinder nahmen daran teil.

16.10.2015

Dieter Meyer begradigt mit seinen Kollegen der Firma Gunold aus Ostthüringen in leeren Räumen des Eilenburger Hochhauses sämtliche Unebenheiten mit Nivelliermasse, bevor neuer Belag verlegt wird. Etwa ein Drittel der Mieter, das sind 50 Familien, erleben die Sanierungsarbeiten an der Torgauer Landstraße live mit.

19.10.2015

Schneeregen mitten im Oktober. Das erleben die Bauarbeiter, die zurzeit die Bundesstraße 87 zwischen Jesewitz und Gordemitz sanieren, nicht jedes Jahr. Den Fertigstellungstermin bis Ende nächster Woche wollen sie trotzdem halten.

15.10.2015
Anzeige