Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feuerzauber und Gruseleffekte

Feuerzauber und Gruseleffekte

Hunderte Kürbisse, mehr als 100 Tänzer, mehr als 100 freundliche Helfer, heißt Vereinsmitglieder, Kräfte von Technischem Hilfswerk, Feuerwehr, DRK, vom Gaststätten-Team und natürlich Mitarbeiter, waren in den vergangenen beiden Tagen im Einsatz für den großen Grusel im Eilenburger Tierpark.

Voriger Artikel
"So lange ich diese Tätigkeit ausüben kann, werde ich das tun"
Nächster Artikel
Schmetterlingsbrut sammeln und Bäume pflanzen

Großer Auftritt: Für die Eilenburger Tanzgruppen ist Halloween ein besonders Event - alle Altersgruppen sind vor vielen Zuschauern im Programm.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Halloween - die Party kam gleich von Beginn an in Schwung. Wer Glück hatte, lief bereits am Eingang Hexe Ambrosia von die Stelzenbeine. Merkwürdigerweise schauten selbst Knirpse im Kinderwagen eher verwundert aufs ungewohnte Wesen. "Ja, entweder weinen sie gleich, oder sie lassen es ganz", lachte Ambrosia über ihr ganzes grünes Gesicht, während nebenan die Parkbahnen Christian und Dietmar unter der Last kleiner Hexen und Geister vorüberschnauften.

Überall blinkten Lichter, doch es wurde ausreichend dunkel an diesen nicht ganz so kalten Herbstabenden. Da leuchteten auch die Hörner, mit denen sich Sandra und Andreas Näke ausstaffiert hatten, besonders schön. Sie beobachteten mit ihren Kindern Leonie (6) und Jonas (3) das furiose Treiben auf der Bühne, wo die Tanzgruppen nach drei Stunden im Einsatz, ihrem dank Sachsenfeuerwerk funkensprühendem Finale zusteuerten. Die halloweenbegeisterten Gordemitzer waren wie die meisten mit dem Auto angereist. Tatsächlich hatten sie den erstmals extra zu Halloween ausgewiesenen Parkplatz in der Fischeraue angesteuert, der die Situation rings um den Stadtpark merklich entspannte. "Wir hatten zwar etwa zehn Minuten zu laufen. Aber das war ok." Das dürften die anderen Besucher - der Tierpark zählte erneut Tausende - ebenso gesehen haben.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.11.2013
Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
17.11.2017 - 15:46 Uhr

Nordsachsenliga: Wacker Dahlen beim Vorletzten gefordert, Oschatz kann in der Kreisliga die Rote Laterne abgeben.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr