Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Flimmerstunde im "Schwalbennest"
Region Eilenburg Flimmerstunde im "Schwalbennest"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 19.05.2015
Stolz auf den eigenen Film sind die Vorschulkinder aus der Kita "Schwalbennest". Die Mädchen und Jungen zeigen, wie sie ihren Alltag erleben. Quelle: Heike Liesaus

Die Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle vermitteln Medienkompetenz in Kitas und Schulen. Nun wird das Ergebnis den Gästen vom Trägerverein der Kita, dem DRK-Kreisverband Eilenburg, vorgestellt.

Als erster entführt Julian mit Mikrofon und dicker Mütze ausgerüstet "durch den vorderen Teil des Kindergartens". Der interessierte Blick geht mal ins Gerätehaus und mal aufs Beet: "Jetzt zeige ich euch, wie Schneeglöckchen aussehen, wenn sie nicht aufgeblüht sind." Eine kleine Moderatorin präsentiert das Gartenzwerghaus, wo manchmal ein "Nagellackstudio" eingerichtet wird, aber auch den Knallerbsenstrauch, dessen Früchte im Herbst Puff und Peng gemacht haben. Medien-, Spielzimmer und Bewegungsraum werden mit gemalten und gefilmten Bildern beschrieben. "Das ist der Experimentierraum mit den fleischfressenden Pflanzen und hier, der Chemiker, hat das Dach weggejagt, mit der Explosion", erklärt einer der Jungs sein Bild vom Labor. Im realen Kita-Raum, wo die Kinder in weißen Kitteln "immer mit Felix oder René" experimentieren, sind dann sogar wassersaugende Teelichter zu erleben. Ein fröhlicher Film.

Aber das Video ist viel mehr als eine schöne Erinnerung für die Sechs- und Siebenjährigen, die bald zur Schule kommen: "Medien gehören zum Alltag, wir alle telefonieren, informieren uns im Internet. Medien sind Teil im Arbeitsleben bei vielen Berufen", sagt Ina Bär, Leiterin der Kita, über die Hintergründe. "Medienkompetenz gehört so zu den Schlüsselkompetenzen in unserer Informationsgesellschaft, ist Voraussetzung der sozialen und persönlichen Entwicklung."

Beim Projekt war viel zu lernen. Die Kinder mussten sich über Themen einigen, Aufgaben verteilen, agierten selbst vor und hinter der Kamera. "Manchmal war's gar nicht so einfach, die Kinder einfach selbst machen zu lassen", erzählt Ina Bär "Aber es hat sich gelohnt."

Der Film der "Schwalbennest"-Kita ist auf der Web-Site www.saek.de unter Standort Torgau zu finden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.04.2015
Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer will einen Tag Arbeit spenden? Die 7. Klassen der Friedrich-Tschanter-Oberschule in Eilenburg erfuhren dieser Tage, worum es beim Projekt "GenialSozial" geht: Jedes Jahr am letzten Dienstag vor den Sommerferien geht's weg von der Schulbank zum Rasenmähen, Putzen, Streichen, Akten sortieren oder was auch immer.

19.05.2015

Wie lässt sich die Mulde erlebbar machen? Dazu soll nun eine gemeinsame Studie der Anliegerkommunen angeschoben werden. Und Eilenburg ist dabei federführend. "Wir wollen generell vom Mulde-Tourismus profitieren, auch wenn der Fluss bei uns nicht mit Motorbooten befahrbar ist wie bei Grimma", sagt Heiko Leihe, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit und Wirtschaftsförderung der Stadt.

19.05.2015

Bitte schön freundlich: Zeitungsküken-Foto-Aktion in der Eilenburger LVZ-Geschäftsstelle. Punkt 16 Uhr war Ben-Alexander, 13 Monate jung, der letzte der kleinen Kandidaten.

15.04.2015
Anzeige