Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Flut-Spende geht an Eilenburger Verein
Region Eilenburg Flut-Spende geht an Eilenburger Verein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 19.05.2015
Die Flut-Spende für Lok Eilenburg wird an der BMX-Strecke übergeben. Quelle: Heike Liesaus

Der traf sich mit ihnen und Oberbürgermeister Hubertus Wacker (parteilos) extra auf der Mountainbike-Strecke am ehemaligen Kurt-Bennewitz-Stadion. Denn die BMX- und Mountainbiker gehören neben Skispringern, Freizeit-Tischtennis-Sportlern, Radsportlern, Turnern und Gesundheitssportlern zum insgesamt 312 Mitglieder zählenden Verein. "Bei uns sind mehrere Abteilungen vom Juni-Hochwasser betroffen", stellte Kai Weidel fest. Das Wasser hatte zum Beispiel die mühevoll angelegte Berg- und Talpiste und den Bauwagen geflutet, in dem die Trikots der Sportler lagerten. "Aber wir wollen vor allem ein Mädchen aus der Abteilung Skilanglauf unterstützen, die mit ihrer Familie ein dreiviertel Jahr nicht in der eigenen Wohnung leben konnte", erzählte Weidel.

Das Kuratorium habe, so berichtete Pfarrer Taatz, zuerst Privatleute bedacht, bevor das Spendengeld, das ja nach der Juni-Flut 2013 nicht so reichlich geflossen war wie 2002, an Vereinen vergeben wird. Es seien viele Gespräche vor Ort geführt worden, um herauszufinden, wo die Hilfe am nötigsten ist, so dass dann im Kuratorium alle Beschlüsse über die Verteilung einstimmig gefasst werden konnten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.06.2014
lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausnahmezustand in Schöna: Etwa 1000 Biker aus ganz Deutschland und darüber hinaus haben über Pfingsten das 300-Seelen-Dorf bei Mockrehna fest in Beschlag genommen und ausgiebig gefeiert.

19.05.2015

In den Eilenburger Tafelgärten geht es wieder rund. In den Kleingartenanlagen Sewastopol und Schlossaue hat die örtliche Filiale des Technologie- und Berufsbildungszentrums Leipzig (TBZ) in der zweiten Saison die Bewirtschaftung der Gärten von einem Projekt im vergangenen Jahr in der Sewastopol-Anlage auf ein zweites in der Schlossaue ausgebaut.

19.05.2015

Ein Wald rot-weißer Absperrungen beeindruckt derzeit vor allem Autofahrer in der Ziegelstraße. Die Abbiegespur Richtung Ernst-Mey-Straße ist gesperrt. Auch Radfahrer und Fußgänger müssen gewisse Einschränkungen hinnehmen, denn dort wird am Mittelspannungsnetz für Eilenburg und Umgebung gebaut.

19.05.2015
Anzeige