Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Frau Langwald und ihr Tablet sorgen für den Eilenburger Hüttenzauber – Start am Freitag
Region Eilenburg Frau Langwald und ihr Tablet sorgen für den Eilenburger Hüttenzauber – Start am Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 30.11.2016
Karen Langwald zeigt, was sie am Computer in Sachen Weihnachtsmarkt geplant hat. Mittwoch wurden die Hütten nun aufgebaut. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Macht hoch die Tür ... So einfach wie es im Weihnachtslied gesungen wird, ist es auf dem Eilenburger Weihnachtsmarkt nicht: Hinter dem bunten Zauber zwischen den Buden, der am Wochenende angesagt ist, steht Geo-Daten-Knowhow. Und dafür ist Karen Langwald im Eilenburger Rathaus zuständig. Die Platzierung der Hütten, Catering-Stände, Karussell & C. entwächst ihrem Computer. „Inzwischen ist der Plan aber jeweils nur der aktuellen Belegung anzupassen. Doch auch bauliche Veränderungen oder neue Bestimmungen müssen jeweils einbezogen werden“, erklärt die Fachfrau. Die Vorgabe, dass der Weihnachtsmarkt sich in, um und zwischen Kirche und Rathaus abspielen soll, ist die Basis. Dann aber steht die Sicherheit im Vordergrund: Wo kann die Feuerwehr im Notfall stehen, wo gibt es Fluchtwege?

Verborgenes zu entdecken

Viel Planungsarbeit, damit ab dem Stollenanschnitt zur Eröffnung sorglos gefeiert werden kann. Nicht allein Erwachsene, sondern auch Kinder können viel erleben: Bei Einbruch der Dunkelheit geht für die Kleinen jeweils das Weihnachtskino im Rathaushof in Betrieb. Sie können in der Wunschzettelbastelstube „Bestellungen“ fürs Fest zu Papier bringen. Sie öffnet diesmal im Ratskeller, der eigentlich geschlossen ist. Denn der Ratssaal ist für eine Trauung gebucht. Und wann sonst ist die geheimnisvolle Tür zur Ratsherrenstube in der Nikolaikirche offen? Dort wird das Weihnachtsmann-Postamt eingerichtet. Andere verborgene Winkel sind bei Führungen durch die Turmausstellung zu bestaunen. Auch die Mitglieder des Burgvereins sind beim Stadtrundgang im Fackelschein zu sehen.

Musik, Handwerk, Basteln

Jeden Tag erklingt Musik in der Nikolaikirche: „Alles singt“ am Freitag, Konzert des Musikvereins am Sonnabend, das Adventskonzert mit der Rinckart-Kantorei am Sonntag. Dazu kommen Auftritte auf der Freibühne, Schauhandwerk, Händler, Schausteller, Bastelangebote. Einer der Anziehungspunkte dürfte erneut der Baumschmückwettbewerb sein.

Der Eilenburger Weihnachtsmarkt öffnet vom 2. bis 4. Dezember, freitags von 16 bis 20 Uhr, sonnabends 14 bis 20 Uhr und Sonntags von 14 bis 19 Uhr. Das komplette Programm auf www.eilenburg.de.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 23. und 24. Dezember wird erneut im und ums Strohballenzelt im Tierpark mit einem bunten Programm die Zeit bis zur Bescherung verkürzt. Ob dann schon die Marke von 64 000 Besuchern in diesem Jahr geknackt ist?`Alles deutet darauf hin.

30.11.2016

Der Notarvertrag für den Grundstückskauf ist unterschrieben. Eine neue Gesellschaft ist gegründet. Eilenburg bekommt ein Gesundheitszentrum im Stadtteil Berg – direkt neben der Klinik des Kreiskrankenhauses.

30.11.2016

Mit Horst Winkler verabschiedet sich die nächste Führungsfigur aus dem Landratsamt Nordsachsen. Nach 25-jähriger Tätigkeit in der Behörde. Im Interview spricht der Fan vom FC St. Pauli über die dritte Halbzeit in seinem Leben und das Leben während und nach der Arbeit.

30.11.2016
Anzeige