Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Freche Früchtchen und strahlendes Klärchen beim Herbstfest in der City
Region Eilenburg Freche Früchtchen und strahlendes Klärchen beim Herbstfest in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 19.10.2014
Kleine, süße, fröhliche Früchtchen unterhalten beim Herbstfest in der Eilenburger City das Publikum. Auch die Mühe anderer Akteure wurde am Samstag mit viel Publikum und einem herrlichen spätsommerlichen Tag belohnt. Quelle: Karin Rieck
Anzeige
Eilenburg

Nach längerer Pause hatten Händler der Muldestadt zum Herbstfest ins Stadtzentrum gelockt. Und golden-sonnig belohnte auch Klärchen mit schönstem Strahlen die Aktionen von Gewerbetreibenden gemeinsam mit der Stadt-, der Eilenburger Wohnungsverwaltung, der Betreiberin des Wochenmarktes. "Vor einem Jahr nahmen wir schon mal Anlauf zu einer solchen Veranstaltung. Händler zeigten auch Interesse, zogen sich dann aber wieder zurück", erzählte Andreas Trommer, der an diesem Tag quasi in Doppelfunktion vor Ort war: mit seinem Stand samt Blumen, Pflanzen, Honig und Landeiern sowie als Vertreter des Kaninchenzuchtvereins Eilenburg-Berg. Mit einer kleinen Ausstellung warben die Rassekaninchenfreunde für ihre offene Vereinsschau am letzten November-Wochenende in der Gärtnerei Trommer.

Zur Galerie
Eilenburg. Wo sind die Erdbeeren immer noch zuckersüß? Auf dem Marktplatz vor dem Eilenburger Rathaus. Hier waren die Tanzgruppen-Jüngsten in goldig-fruchtigen und anderen farbenfrohen Kostümchen am Samstag die schönsten Hingucker fürs Publikum. Nach längerer Pause hatten Händler der Muldestadt zum Herbstfest ins Stadtzentrum gelockt.

"Umso mehr freuen wir uns, dass sich die Mühe gelohnt hat, viele Leute gekommen sind und es bereits Anfragen für das nächste Jahr gibt", so Christiane Schwarz, Filialleiterin im Modehaus Fischer und eine der Mitorganisatorinnen, zufrieden. Die Modenschau im Freien wurde hier am Nachmittag ein weiterer Anziehungspunkt. Auch die Codierung von Fahrrädern lockte die Pedalritter, zeitweilig bildeten sich am Stand von Velo Paul und Polizeirevier gar Wartegemeinschaften samt Rädern. Alles, was zur exakten Beschreibung eines Drahtesels gehört, wurde erfasst, um potenziellen Dieben das Handwerk zu erschweren. "Meine Tochter fährt täglich mit dem Rad zur Schule und auch ich bin oft auf zwei Rädern unterwegs. Da möchten wir etwas mehr Sicherheit", begründete Jeanette Angermann, weshalb es sie und Tochter Amelie extra wegen dieses Angebots in die Stadt gezogen hatte. "Ich bin total überrascht, wie viel Betrieb ist", freute sich auch Christof Janack am Stand der Stadtwerke. "Unsere Luftballons waren in 15 Minuten weg, vor allem ältere Kunden haben gern die Möglichkeit genutzt, um Fragen, vor allem zu Tarifen, zu klären", so der junge Mann, dem die Leute noch manch anderes Stadtwerke-Souvenir förmlich aus den Händen rissen. Hochbetrieb auch am Grill vom Bratwurst-Jimmy alias Gerd Szymora, der diesmal von der Rinckartstraße wieder auf seinem früheren Stammplatz auf dem Markt umlagert war. Die Geschichte, die kürzlich von ihm in dieser Zeitung stand, konnte er nur kurz und amüsiert kommentieren: "Auch mein 60. ist jetzt in aller Munde."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.10.2014

Katrin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Baustart am alten Gefängnis auf dem Eilenburger Burgberg: Das soll in der Zukunft als Pension fungieren, aber nun wurde erst einmal etwas aus der Vergangenheit zu Tage gefördert.

19.05.2015

Bis Dienstag wird's. So die Prognose von Kafril-Bauleiter David Kloppe. Er behielt Recht: Seit gestern ist der Plattenbau neben dem ehemaligen Bennewitz-Stadion Geschichte.

19.05.2015

Auf dem Marktkauf-Areal ist gestern beim ersten Blick wenig Veränderung auszumachen. Die grün-gelben Schriftzüge sind alle noch da. An der Tankstelle fahren ein paar Autos vor.

19.05.2015
Anzeige