Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Friedensgebet in Eilenburger Kirche – Initiative verzichtet auf Spaziergang

Flüchtlingspolitik Friedensgebet in Eilenburger Kirche – Initiative verzichtet auf Spaziergang

Die NPD-nahe Initiative "Unser Eilenburg" hatte am Freitag zu ihrem vierten Spaziergang aufgerufen. Die Rinckart-Kirchen-Gemeinde organisierte zum ersten Mal ein Friedensgebet in der Nikolaikirche, das eine halbe Stunde zuvor begann. Etwa 20 Besucher, Jugendliche ebenso wie Senioren, waren in die Kirche gekommen.

Beim Friedensgebet in der Nikolaikirche wurden auch Kerzen auf der Leiter des Lichts angezündet.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. "Das könnten wir öfter tun: Beten für den Frieden in der Stadt, in unserem Land", erklärte Pfarrer Eckehart Winde in seiner Ansprache. Er ließ Ereignisse des Tages vorüberziehen: So mancher werde an die Trauerfeier gedacht haben, die für die Terroropfer in Paris stattfand, an die Flugzeug-Angriffe, die in Syrien geflogen werden, oder von dem jungen Palästinenser gehört haben, der in eine Gruppe israelischer Soldaten raste und erschossen wurde. Er erinnerte auch an die Flüchtlingssituation. "Es sind viele Wahrheiten zu hören und Halbwahrheiten. Fragwürdiges Gerede, aus einem unmenschlichen Menschenbild heraus", stellte Winde fest. Das Schwierige an Gerüchten: Sie enthielten immer einen Funken Wahrheit. Und viele machten sich derzeit Sorgen um die Zukunft, ob das alles zu schaffen sei. Die Hoffnung liege letztlich auf den Friedfertigen. So ertönte denn auch die Friedensglocke im Turm der Kirche. Winde erinnerte zum Schluss noch an eine Losung, die vor mehr als einem Vierteljahrhundert Montagsdemos gehörte: "Keine Gewalt".

Das Läuten der Glocke war noch zu hören, als die Demo auf dem Markt startete. Zirka 100 Menschen hatten sich dort versammelt. Der NPD-Landtagsabgeordnete Jürgen Gansel griff erneut die Asyl-Politik an, forderte unter anderem die Absetzung Merkels und einen neuen "starken Kanzler". Da wurde schon mal die Situation von Flüchtlingen mit der von deutschen Falschparkern verglichen: Ein Großteil befinde sich doch aufgrund der Regelungen des Dubliner Abkommens illegal im Land und ist geduldet, während die anderen Strafe zahlen müssten. Ein anderer Redner, der als "Alex" vorgestellt wurde, sah nicht allein deutsche Familien von Flüchtlingen bedroht, auch "deutsche Felder, Wälder und Wiesen" müssten geschützt werden. Zirka 20 Jugendliche liefen zu Beginn der Versammlung auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit dem Transparent "Herz statt Hetze in Nordsachsen, kein Mensch ist illegal" vorbei. Sie wurden von Polizeibeamten an eine entferntere Position geleitet. Sie machten sich von dort noch mit Trillerpfeifen bemerkbar. Auf einen Zug durch die Straßen wurde diesmal seitens der Initiative verzichtet. Der Abend verlief ohne Zwischenfälle.

Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr