Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Frische Farben an der Eilenburger Sydowstraße
Region Eilenburg Frische Farben an der Eilenburger Sydowstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 22.10.2016
An der Sydowstraße am Eilenburger Stadtpark werden im Auftrag der Wohnungsgenossenschaft neue Balkone montiert. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Die Fassade ist schick gemacht, sie strahlt im Gelb-Ton. Die neuen Balkontüren sind bereits eingebaut. Nun schweben per Kran auch die grünen Balkone an den Wohnblock in der Eilenburger Sydowstraße 1. Alle zwölf Drei-Raum-Wohnungen erhalten so ein zusätzliches Freiluft-Zimmer. „Das ist zum einen für Mieter schöner, die bereits dort wohnen. Zum anderen wollen die meisten, die nach einer neuen Wohnung suchen, ebenfalls einen Balkon“, erklärt Thomas Meinhardt, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer bei der Wohnungsgenossenschaft Eilenburg (WGE), die dort Vermieterin ist. Auch frische die neue Fassadengestaltung die Optik des Straßenzuges auf. Der ist unmittelbar am Stadtpark gelegen und passe somit gut in die neue Wohnstandort-Kampagne Eilenburgs, die neue Einwohner in die Muldestadt locken soll.

Eilenburg-Vorteile

Die Genossenschaft, bei der insgesamt 1300 Wohnungen im Bestand sind, gehört zu den Partnern der Kampagne. Sie hat auch einige freie Domizile zu bieten. Der Block an der Sydowstraße ist somit auch Testgebiet: „Denn dort kommt eigentlich alles zusammen, was Eilenburg an Vorteilen zu bieten hat: viel Grün, die Nähe zum S-Bahn-Anschluss und trotzdem zentral“, erklärt der Chef der WGE. „Gerade haben wir dort eine Wohnung vermietet. Nun sind wir sehr gespannt auf die Nachfrage nach zwei weiteren Wohnungen, die dort noch frei sind.“ Dann könne das Konzept auch auf andere Objekte übertragen werden.

Farbige Akzente

Bis zum Ende des Monats soll das Projekt abgeschlossen sein. Es ist das letzte der WGE in diesem Jahr. Unter anderem war im Juni der Weg zu den Hauseingängen der Hochhausstraße 8-12 in Eilenburg-Ost erneuert worden. Er war über die Jahre schadhaft. Gerade bei Regen gab es unschöne Pfützen, berichtet die WGE auch auf ihrer Facebook-Seite. So wurden der Belag erneuert und die Eingangsbereiche gepflastert, Vorderbeete gestaltet und auf dem Grünstreifen zur Straße noch vier Laubbäume gepflanzt, die in den kommenden Jahren gerade im Frühling farbige Akzente setzen sollen. Auch in der Rosa-Luxemburg-Straße wurden in diesem Jahr an zwei Wohnblöcken Fassaden erneuert sowie Innenhöfe gestaltet. Ähnliches passierte in den vergangenen Monaten zwischen Nordring, Goethe-, und Möbiusstraße. „Wir wollen weiterhin Fassaden sanieren. Das tut auch dem Stadtbild gut“, gibt Meinhardt einen Ausblick aufs nächste Jahr.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstagvormittag war ein 61-jähriger Mann aus der Slowakei bei Beilrode aufgebrochen, um im Wald Pilze zu suchen. Als er nicht zurückkehrte, startete die Polizei eine Öffentlichkeitfahndung. Nun ist der Mann wieder aufgetaucht.

24.10.2016
Eilenburg Künstler-Trio FlammenHerz - Feenzauber in Nordsachsen

Caroline Czießo, Stefanie Kitzing und Marika Widdermann verzaubern ihr Publikum mit FlammenHerz. Die drei im wahresten Wortsinn fantasievollen Frauen, die in der Gemeinde Zschepplin leben, entführen in ihrer Freizeit ihr jüngeres und älteres Publikum mit orientalischen Tänzen, sinnlich-mystischen Feuer- und märchenhaften Feenshows in eine andere Welt.

24.10.2016

Der Doberschützer Hobby-Sägekünstler Frank Müller schnitzt im Auftrag des Angelvereins Petri Heil aus einem großen Eichenstamm an der Eilenburger Pionierbrücke ein angelndes Heinzelmännchen. Nun ist bereits der Fisch fertig. Bald sollen Schilf und eine Inschrift folgen.

21.10.2016
Anzeige