Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Futterrogen wird geerntet: Frühlingssauerkraut für die Zschettgauer Biogasanlage

Erntestart Futterrogen wird geerntet: Frühlingssauerkraut für die Zschettgauer Biogasanlage

Ernte im Frühjahr? Auf dem Landgut in Zschettgau wird jetzt der Futterroggen geerntet, der im Magen der Biogasanlage landet. Immerhin trägt er damit zu einem Zehntel der Energieausbeute der Anlage im Eilenburger Ortsteil bei. Aber die Pflanzen, die über den Winter auf dem Acker wachsen, dienen auch dem Schutz des Landes vor Erosion.

Am Steuer des Mehrere-Hundert-PS-Maschine: Mario Kässner.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg-Zschettgau. „Im Märzen der Bauer“, heißt’s im Volkslied, das landwirtschaftliche Tätigkeiten übers Jahr beschreibt. Da ist vom Instandsetzen der Felder für die Saat die Rede. Doch beim Landgut im Eilenburger Ortsteil Zschettgau wurde dieser Tage schon geerntet und Futterroggen eingebracht. Das mag Landwirtschafts-Laien verwirren, aber für Insider ist es eine normale Sache. Denn hier geht es nicht um reifes Korn, das eventuell ins Brot verbacken wird. Im Gegenteil: „Körneransatz würde die Inhaltsstoffe bereits beeinträchtigen“, erklärt Tina Kissmann. Sie stammt aus der Nachbargemeinde Zschepplin, hat in Hohenprießnitz gelernt, in Halle Agrarwissenschaft studiert, arbeitet heute für den in Gerichshain ansässigen Landmaschinenvertrieb, der Gerät und Personal für solche Feldarbeit zur Verfügung stellt.

Futter für die Biogasanlage

Bei dieser Frühjahrs-Ernte geht es um die in den Pflanzen während der vergangenen Monate gespeicherte Energie in Form von Kohlehydraten. Den Futterroggen könnten zwar Kühe gut verdauen. Doch das Landgut hält Schweine, die Grasartiges ähnlich schlecht verwerten wie Menschen. Aber in Zschettgau gibt es die Biogasanlage. An sie soll die Zwischenfrucht, die auch dazu angebaut wird, um Erosion auf den Feldern zu verhindern, in den kommenden Monaten verfüttert werden. Nicht alles auf einmal. Zwischenstation sind Silos. „Vom Volumen her sind es 25 Prozent der Ausgangsstoffe, die übers Jahr in die Biogasanlage kommen. Von der Energieausbeute her sind es zirka 10 Prozent“, erläutert Reiner Dietrich, Geschäftsführer des Landgutes. Und die Halme müssen auch für die Gasanlage, die ebenso die Hinterlassenschaften der Schweine verwertet, erst besser verdaulich gemacht werden.

Rollendes Labor

So laufen auf dem Feld mehrere Arbeitsgänge ab: Grünzeug abmähen, an Ort und Stelle leicht antrocknen lassen, dann mit dem Bandschwader auf eine Spur legen und schließlich häckseln und auf den Transportanhänger blasen. Mario Kässner ist auf so einem Häcksler unterwegs. Sein Arbeitsplatz wippt über mehreren Hundert Pferdestärken. Vor sich hat er nicht allein das Feld, sondern auch diverse Monitore. „Das ist ein rollendes Labor“, erklärt er. Da lässt sich nicht allein ablesen, wie feucht das Erntegut ist, sondern auch wie viel Energieausbeute es bringen wird. Bei richtiger Behandlung. Dazu gehört auch, dass zur besseren Verdauung in der Gasanlage gleich im Häcksler Milchsäurebakterien zugesetzt werden. „So ähnlich wie beim Sauerkraut“. Ist das Roggenkraut eingelagert, werden in Zschettgau die Felder für den Mais bestellt.

Von Heike Liesaus

Eilenburg-Zschettgau 51.4611885 12.5526256
Eilenburg-Zschettgau
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
12.12.2017 - 13:32 Uhr

Kreisliga: FSV verliert bei Delitzsch II/Spröda mit 2:4 und bleibt Vorletzter

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr