Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geplante Naturschutzflächen bei Wöllnau und Görschlitz weiter in der Kritik

Schwarzbachniederung Geplante Naturschutzflächen bei Wöllnau und Görschlitz weiter in der Kritik

Das neue Naturschutzverfahren Schwarzbachniederung im Bereich der Gemeinden Doberschütz und Laußig wird wohl im nächsten Jahr erneut in die öffentliche Auslegung gehen. Die Bearbeitung von 400 Einsprüchen durch die Untere Naturschutzbehörde braucht Zeit.

Der Schwarzbach ist in niederschlagsreichen Zeiten im Raum Doberschütz schon jetzt immer mal wieder als Vorfluter überfordert

Quelle: privat

Doberschütz/Laußig. Im Verfahren für das neue Naturschutzprojekt Schwarzbachniederung wird möglicherweise vonseiten der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt zurück gerudert werden. Bekanntlich hatte es nach den ersten Offenlegungen 400 Einsprüche, vor allem von Bewohnern der davon betroffenen Orte Wöllnau und Battaune in der Gemeinde Doberschütz sowie Görschlitz in der Nachbargemeinde Laußig, darunter auch vonseiten der örtlichen Verwaltungen gegeben. Letztere aktivierten außerdem rechtlichen und fachlichen Beistand. In den Bürgerfragestunden der Ratsversammlungen wird nach wie vor nach dem Stand der Dinge gefragt.

Anfragen im Rat Laußig

So jüngst in Laußig, wo Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) vermutete, dass es wahrscheinlich ein neues Auslegungsverfahren geben könnte. „Anders geht es diesbezüglich auch nicht vorwärts“, ergänzte auf Anfrage sein Doberschützer Amtskollege Roland Märtz (CDU). Nach seinem Kenntnisstand habe das Landratsamt nach der Offenlegung ein hydrologisches Gutachten in Auftrag gegeben, das Flächenvernässungen nachweisen soll. „Daraus könnte sich ergeben, was notwendig, und nicht, was wünschenswert ist“, so Märtz. Auch er sieht eine zweite Offenlegungsrunde mit entsprechender Bürgerbeteiligung kommen. Und vermutet, dass das – wegen der Zeit, die ein solches Gutachten benötigt – nicht vor Anfang nächsten Jahres passieren könnte. Schon bei den ersten Informationen, die in den Gemeindeämtern 2015 eintrafen, sei angekündigt worden, dass die Gemeinden dagegen juristisch vorgehen würden. In der Kreisverwaltung habe es ebenfalls vonseiten der Unteren Wasserbehörde Gegenwind gegeben. Schadenersatzforderungen von Betroffenen in Größenordnungen könnten ebenfalls nicht gewollt sein. Lothar Schneider, so Märtz, könnte in der nächsten Zusammenkunft des Umwelt- und Technikausschusses des Kreistages im Spätherbst den Verfahrensstand abfragen. Auch das Umweltamt wies zuletzt darauf hin, dass die Bearbeitung der rund 400 Einwendungen Zeit braucht und eine zweite Runde des sogenannten Festsetzungsverfahrens, das im Oktober 2015 angeschoben wurde, notwendig sei.

Behörde schießt über Ziel hinaus

Damit soll das Großprojekt Presseler Heidewald- und Moorgebiet, mit Millionen Bundesmitteln gefördert, naturschutzrechtlich gesichert werden. Dabei sei die Untere Naturschutzbehörde über das Ziel hinaus geschossen, so die beiden Gemeinden unisono. Zum Kerngebiet kamen rund 1600 Hektar dazu, was Bewohner auf die Barrikaden brachte. Kritik gab es unter anderem an Einschränkungen für die Landwirtschaft, Eingriffen ins Eigentum, Vernässungen drohen. Der Schwarzbach, wird gefordert, sollte das Großschutzprojekt begrenzen.

Von Karin Rieck

Doberschütz/Laußig 51.5620365 12.6257126
Doberschütz/Laußig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
24.07.2017 - 06:47 Uhr

Zwei Spiele, 120 Minuten, 14 Tore: Der Neu-Oberligist zeigte sich am Wochenende von seiner offensiven Seite.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr