Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Gewimmel in der Kuschelkiste
Region Eilenburg Gewimmel in der Kuschelkiste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 19.05.2015
Mattes Zander vom Leipziger Kikoo-Spielteam erklärt dem lebhaften Naundorfer Nachwuchs, wie die Geschicklichkeitsspinne funktioniert. Quelle: Karin Rieck

"Damit können sich nunmehr alle unsere Kindereinrichtungen in der Gemeinde sehen lassen", zeigte sich Bürgermeisterin Roswitha Berkes (parteilos) zufrieden. Immer wieder betont sie, dass gute Bedingungen für junge Eltern wichtig sind für die Zukunft der Gemeinde. Auch wenn das Geld, das für Naundorf aus der inzwischen sehr klammen Kasse ausgegeben wurde, nach wie vor Stirnrunzeln hervorruft. "Wir wollten mal sehen, wofür die hohe Summe ausgegeben wurde", begründete Thomas Hartmann aus Glaucha seinen Besuch und merkte an: "Etwas weniger hätte es vielleicht auch getan."

Die meisten Gäste waren voll des Lobes für das durchdachte und räumlich einerseits kuschlig, aber auch freizügig gegliederte farbenfrohe Zwergenparadies mit einer Kapazität für 36 Kindergarten und 18 Krippenkinder. "Zurzeit betreuen wir noch 13 im Alter ab einem Jahr. Doch die Nachfrage ist da und ab Sommer werden es mehr. 2015 werden wir wohl ein volles Haus haben", beschrieb Krippenerzieherin Diana Schulze die Situation. Den Nachwuchs angemeldet hatte bereits Stefanie Grünewald. Das Baby, dass eigentlich schon da sein sollte, "putzte sich" am Freitag noch, wie es so schön heißt, wenn es ein Mädel wird. Wie bei der 26-Jährigen waren die hoffnungsvollen Umstände auch bei anderen jungen Frauen nicht zu übersehen, die genauso wie ehemalige Mitarbeiter, zahlreiche Eltern, Großeltern und Neugierige die Kuschelkiste ausgiebig begutachteten.

Einzug war bereits im Februar. Doch es sollte für die Eröffnungsfeier besseres Wetter abgewartet haben, so Kita-Leiterin Uta Seifert. Damit hat es zum Ende der Woche trotz Gewitter-Prognosen auch gut geklappt. Das Kikoo-Spielteam aus Leipzig wurde engagiert, um Jung und Alt auf Trab zu halten, Musikschüler waren eingeladen, auch ein Polizeiauto zum Besteigen und der Abend klang am Grill stimmungsvoll aus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.05.2014
Rieck, Karin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eilenburger haben gewählt und sind dem bisherigen Stadtrat weitgehend treu geblieben. Mit Petra Enders (Die Linke), Denis Heuer (SPD), Max Seehaus (Freigeister), Ellen Häußler (Freie Unabhängige Wählervereinigung) und Paul Rzheaczek (NPD) gibt es fünf Neulinge, mit Günter Petzold (CDU) kehrt ein Abgeordneter der ersten Stunde zurück.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_32970]Eilenburg/Hohenprießnitz. Nach fast 2500 Jahren ist ihr Name in Vergessenheit geraten. Doch namenlos bleiben soll sie nicht. Die Museumsnacht in Eilenburg (wir berichteten) nutzten jüngst die ersten 20 Kreativen, um einer geheimnisvollen, namenlosen Frau eine neue Identität zu geben.

19.05.2015

Nicht mal 0,5 Prozent der Bewohner Nordsachsens sind Asylbewerber. Der Ausländer-Anteil im Landkreis liegt insgesamt bei etwas über zwei Prozent. Eine Größenordnung, die im Vergleich zu Berlin oder westdeutschen Großstädten und Regionen verschwindend gering ist.

19.05.2015
Anzeige