Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Glauchaer Depot wird pünktlich fertig – am 17. Juni ist Eröffnung
Region Eilenburg Glauchaer Depot wird pünktlich fertig – am 17. Juni ist Eröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.06.2017
Thomas Hartmann Quelle: Thomas Jentzsch
Anzeige
Glaucha

Das Ziel ist seit langem formuliert. Das Feuerwehrgerätehaus Glaucha soll im Frühsommer seiner Bestimmung übergeben werden. LVZ sprach dazu mit Ortsvorsteher Thomas Hartmann.

Klappt es mit der Fertigstellung?

Thomas Hartmann: Ja, es sind nur noch ganz kleine Malerarbeiten zu machen. Außerdem fehlen noch Möbel für den Schulungsraum. In dieser Woche holen wir jedenfalls das Feuerwehrauto ins neue Depot. Auch finanziell gab es mit dem zu 100 Prozent geförderten Objekt mit 770 000 Euro eine Punktlandung.

Hört sich alles so einfach an.

Ganz so ist es natürlich nicht gewesen. Nachdem unser altes Depot sowohl 2002 als auch 2013 unterging, galt es zunächst, ein hochwassersicheres Grundstück zu finden. Mit dem alten Gutsgelände, das nur zwei, drei Feuerwehrleitern entfernt liegt, haben wir letztendlich eine Lösung gefunden. Im Juli vorigen Jahres begann der Bau, am 22. August war die Grundsteinlegung. Ich bin ja selbst nicht Feuerwehrmann, freue mich aber riesig für die 18 Glauchaer Kameraden, die nun endlich ordentliche Bedingungen haben. Natürlich bin ich auch froh, dass der Bau jetzt dem Ende zugeht. Zum Glück arbeite ich selbst vor Ort. Dennoch hat das fast tägliche Vorbeischauen auf der Baustelle viel Kraft gekostet.

Und nun wird so richtig gefeiert?

Ja, die „Bürgerinitiative HQ100-Schutz für Glaucha“ hat für Sonnabend ein Fest organisiert, bei dem alle am Bau Beteiligte, die Kameraden aller fünf Ortsfeuerwehren gemeinsam mit den Bürgern feiern. Unsere Bürgerinitiative finanziert das Fest komplett über Sponsoring. 14 Uhr gibt es die Festreden, anschließend wird zur Besichtigung eingeladen. Die Frauen des Sportvereins Glaucha sorgen dankenswerter Weise für Kaffee und Kuchen. Für die Kinder stellen wir eine Hüpfburg auf, außerdem können sie sich an einer historisch Feuerwehrspritze ausprobieren. Außerdem gibt es noch die eine oder andere Überraschung. Der Abend klingt dann bei einem gemütlichen Beisammensein im Festzelt auf, bei dem die Bad Dübener Tanzkapelle Voyage aufspielt.

Interview: Ilka Fischer

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seitenlange Durchführungsbestimmung in Sachen Düngen, die selbst ein Jurist nicht versteht, angeprangerte Massentierhaltung, die nicht definiert werden kann und der Bauer als Buhmann der Nation – beim Landwirteforum in Audenhain wurde heftig diskutiert.

10.06.2017

Um 18 Uhr schlug Eilenburgs Oberbürgermeister mit dem Hammer zu. Dann auf den Zapfhahn und schon schoss das kühle Blonde ins Glas.Mit dem Bierfassanstich startete Eilenburgs 22. Stadtfest. Bis Sonntag Abend ist auf der abgesperrten Stadtfestmeile entlang der Torgauer und Leipziger Straße, der Bernhardi- und der Ricnckartstraße Stimmung angesagt.

09.06.2017

Wer keinen eigenen Garten hat, hat die Möglichkeit, sich eine Kleingartenparzelle zu pachten – so auch in Eilenburg. Beliebt bei Gärtnern wie Gästen sind zudem – wenn vorhanden – die Gartenlokale. Doch da meldet die Muldestadt Probleme: In den Anlagen Sewastopol und Kugelfang stehen die Gartenkneipen leer, es findet sich kein neuer Gastwirt.

08.06.2017
Anzeige