Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großbaustelle Eilenburg: Ab Montag ist mit Staus zu rechnen

Bau-Sommer Großbaustelle Eilenburg: Ab Montag ist mit Staus zu rechnen

Bausommer in Eilenburg: Ab Montag wird an der Einmündung Bergstraße/Fischerweg und an der Sprottaer Landstraße gebaut. Auf der Mühlgrabenbrücke gibt es erneut eine wechselseitige Ampelregelung, die Mühlstraße und Sprottaer Landstraße sind nur über lange Umleitungen zu erreichen.

Die Einmündung der Eilenburger Bergstraße in den Fischerweg soll umgestaltet werden.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Ab Montag starten gleich zwei Bauprojekte in Eilenburg, die vielen Kraftfahrern weite Umleitungsstrecken abverlangen: Bis November soll zum einen die Sprottaer Landstraße unter Vollsperrung grundhaft ausgebaut werden, zum anderen steht die Umgestaltung der Einmündung der Bergstraße zum Fischerweg sowie die Erneuerung des Asphalts in der Bergstraße bis Ende Juli auf dem Plan. Gebaut wird dort in drei Etappen.

Der erste Projekt-Abschnitt der Bergstraße, nun am Montag beginnt, schließt den Umbau der Kreuzung ein. Die Auffahrt von der Bergstraße zum Fischerweg/Leipziger Straße war vor fast zehn Jahren mit Betonelementen umgestaltet worden. Die provisorische Verkehrsinsel kommt weg. Das Straßenniveau wird dort angehoben, sodass Kraftfahrer einen besseren Überblick bekommen. Von der Mühlgrabenbrücke aus soll es zudem stadtauswärts eine zusätzliche Abbiege-Spur geben.

Mit der Neuordnung der Verkehrsführung wird ein Unfallschwerpunkt entschärft. Dass es dort häufiger kracht, bestätigt auch Harald Schmich, Leiter des Eilenburger Reviers, anhand der Polizeistatistik. Um die offenbar unübersichtliche Situation für die Autofahrer aufzulösen, soll künftig für Fahrer besser und schneller erkennbar sein, ob Fahrzeuge in Richtung Bergstraße oder Fischerweg unterwegs sind. Die Bergstraße bleibt untergeordnete Straße. Fahrzeugführer aus der Bergstraße müssen also weiterhin die Vorfahrt beachten.

Dieser erste Bauabschnitt erstreckt sich von der Brücke bis zum Kreuzungsbereich Berg- und Mühlstraße. Alle, die in die Mühlstraße wollen, können während der Bauzeit somit nur den Umweg über den Röhrenweg nutzen.

Auf der Mühlgrabenbrücke gibt es erneut eine halbseitige Sperrung, so wie bereits vor einigen Wochen bei der Renovierung der Mühlgrabenbrücke: Eine Ampelanlage regelt den Verkehr. Und am Kreisverkehr Leipziger Straße wird die Zufahrt aus Richtung Nordring und Am Anger gesperrt. Die Ampel aus Richtung Leipziger Straße steht vor dem Kreisverkehr. Wegen des geplanten Umbaus der Einmündung wird in diesem Abschnitt mit einer Bauzeit bis einschließlich 14. Juli geplant.

Von den folgenden Abschnitten ist dann nur noch die Bergstraße betroffen. Dort ist dann aber jeweils voll gesperrt. Der

der Mühlstraße und bis über die Kreuzung der Weinberg- und Marienstraße hinaus. Während dieser Zeit bleibt die Kreuzung mit der Brunner- und Ferdinandstraße befahrbar. Die Bus-Haltestelle an der Eilenburger Klinik kann nicht angefahren werden, als Ersatzhaltestelle dient die in der Brunnerstraße. Die Zufahrt zur Mühlstraße in Richtung Röhrenweg ist dann wieder frei.

Der beginnt hinter der Kreuzung Marienstraße, reicht über die Kreuzung Brunner- und Ferdinandstraße und über den Einmündungsbereich der Straße Am Ehrenfriedhof hinaus. Während dort gebaut wird, können die Haltestellen der Bergstraße am BMW-Autohaus und am Ehrenfriedhof nicht bedient werden. Für den zweiten und dritten Abschnitt ist jeweils eine Bauzeit von einer bis anderthalb Wochen angegeben.

An der Sprottaer Landstraße ist der Abschnitt zwischen Dübener Landstraße bis einschließlich der Kreuzung August-Bebel-Straße in zwei Teilabschnitten bei Vollsperrung in Arbeit. Die Straße einschließlich der Geh- und Radwege werden erneuert. Die Zufahrten zum Teppichfreund, Autotag. Wasserski und Freizeitzentrum werden über die B 87 und Sprotta ausgewiesen.

Von Kathrin Kabelitz und Heike Liesaus

Eilenburg Bergstraße 51.4574211 12.6186676
Eilenburg Bergstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
21.11.2017 - 11:59 Uhr

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, beginnt die Hallensaison. Wir bieten eine Übersicht über Turniere in und um Leipzig und sind dankbar für Hinweise.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr