Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großer Bahnhof im Eilenburger Museum: Sonderschau lockt mit vielen Modellen

Adler, Saxonia und Co. Großer Bahnhof im Eilenburger Museum: Sonderschau lockt mit vielen Modellen

Ab Sonntag kommt Historie gleich mehrfach aufs Eisenbahn-Brett: Der Zug im für seine Zeit futuristischen Design, den Sammler Jörg Ahner für die neue Sonderschau im Eilenburger Museum auf die Schiene setzt, wurde 1985 als rollender Jugendklub ausgestattet. Die Brigaden, die an der Elektrifizierung auf Montage arbeiteten, sollten Unterhaltung haben.

Spezialanfertigung: Jörg Ahner stellt das Modell eines DDR-Spezialzugs in die Vitrine, das eine japanische Firma in limitierter Auflage herstellte.

Quelle: Wolfgang Sens

Eilenburg. Die japanische Firma Kato baute ausgerechnet dieses Modell des Spezialzugs im Maßstab der H0-Spur im Jahr 2000 in limitierter Auflage. Und Jörg Ahner erwarb es für stolze 600 D-Mark. Eigentlich ist er DDR-Spielzeug-Sammler. Als solcher hatte er schon mehrere Ausstellungen auch im Eilenburger Museum bestückt. "Aber ich hatte von Besuchern solche Starter-Sets für Piko-Modell-Bahnen geschenkt bekommen." Da stand der Mann aus Leipzig-Grünau vor einem Dilemma: Verkaufen oder einen weiteren Sammlungs-Zweig aufbauen? Er entschied sich für das Letztere.

In den vergangenen zehn Jahren hat er vor allem Stücke zusammengetragen, die bestimmte Entwicklungen repräsentieren und so heißt die Sonderausstellung in Eilenburg auch "Geschichte der Eisenbahn in Spur H0 von 1835 bis heute". Da ist natürlich die "Adler" zu sehen, die damals, am 7. Dezember, als erste Eisenbahn in Deutschland zirka sechs Kilometer Nürnberg nach Fürth zurücklegte. Auch die Saxonia, die zwei Jahre später von Leipzig nach Althen startete, fehlt nicht. Bei den Loks wurde Ahner im Gegensatz zu seinem anderen Sammelgebiet auch international: Er hat auch Modelle amerikanischer Bahnen für die Schau in die Muldestadt gebracht. Da fällt zum Beispiel ein Exemplar auf, das wie ein Zeppelin aussieht und sogar einen Propeller am Heck aufweist. "Der ist wirklich gefahren. Allerdings wurde festgestellt, dass der entstehende Luftzug eine Gefahr für die wartenden Passagiere an den Bahnhöfen darstellt", so Ahner.

Eröffnung der Ausstellung ist am Sonntag um 14 Uhr. Jörg Ahner steht gern für fachliche Fragen bereit.

 lis

Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
23.02.2018 - 08:25 Uhr

Kreisliga B (West): Wiedereinsteiger Narsdorf/Breitenborn II legt starke Hinserie hin

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr