Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Gruna: Bis Jahresende steht das Depot
Region Eilenburg Gruna: Bis Jahresende steht das Depot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 12.05.2016
Mike Schulze ist der alte und neue Wehrleiter von Gruna. Quelle: Ilka Fischer
Anzeige
Gruna

Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) ließ das neue Grunaer Feuerwehrgerätehaus am Dienstagabend zumindest schon mal visuell erstehen. In Blickweite des Bauplatzes, im Grunaer Bürgerhaus, informierte er den Laußiger Gemeinderat über den Stand der Dinge für das am Ende mit Backstein verklinkerte Gebäude. „Diese Woche kommen die Fundamente, Ende Mai soll die Bodenplatte geschüttet werden“, erzählte er. Insgesamt gebe es zwar etwa ein bis zwei Wochen Verzug. Doch an der Fertigstellung noch in diesem Jahr würde nicht gerüttelt.

Im Sommer steht der Rohbau

Schneider weiter: „Bis Ende des Sommers haben wir auf jeden Fall das Dach rauf, so dass dann im Herbst der Innenausbau und die technische Ausrüstung erfolgen kann.“ Diesbezüglich hatte der Ortschef für die Grunaer auch die Information, dass bei der Heizung zu 99,9 Prozent Brennstoffzellentechnik zum Einsatz kommt. Neben Wärme wird bei dieser Technik auch Strom erzeugt. „Gerade in einem Feuerwehrgerätehaus, wo ja auch viele Batterien nachgeladen werden müssen, macht dies Sinn“, argumentierte er.

Bau liegt im Finanzplan

Bei den Finanzen liege die Gemeinde im Plan. Für das insgesamt rund 700 000 Euro teure Gebäude seien bisher Aufträge im Wert von 360 000 Euro vergeben worden. Für drei der insgesamt 14 Lose, und zwar das für Trockenbau, das für Putz, Fliesen und Estrich sowie das für Maler und Bodenbelagsarbeiten gingen die Aufträge übrigens gleich im Anschluss für zusammen 107 000 Euro raus.

Alte Wehrleitung ist auch die neue

Auf das Gebäude, bei dem sich die Standortsuche als extrem schwierig und aufwändig gestaltete, freuen sich natürlich insbesondere die Grunaer Kameraden. Mike Schulze, der an diesem Tag zum zweiten Mal als Grunaer Wehrleiter bestätigt wurde: „Wir freuen uns auf das hochwassersichere Feuerwehrgerätehaus. Derzeit“, so der 35-jährige Betonbauer, „sind in unserer Wehr zehn Männer und eine Frau aktiv.“ Seinen Optimismus, dass nun vielleicht auch wieder einige Leute aktiviert werden könnten, teilt sein ebenfalls bestätigter gleichaltriger Stellvertreter Mario Möbius. Dieser ist wie Mike Schulze „eigentlich schon immer bei der Feuerwehr“. Und wer weiß, vielleicht klappt es ja auch mal wieder mit einer Jugendfeuerwehr in Gruna.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An diesem Donnerstag ist der internationale Tag der Krankenpflege, auch „International Nurses Day“, Tag der Krankenschwester. Im Kreiskrankenhaus Delitzsch mit seinen zwei Kliniken in Delitzsch und Eilenburg sind derzeit 250 Mitarbeiter in der Pflege tätig.

12.05.2016

In Eilenburg, in der Windmühlenstraße und im Nordring, werden insgesamt weitere rund 175 anerkannte Asylbewerber erwartet. Die 44 Wohnungen wurden von einer privaten Betreibergesellschaft hergerichtet. Um gute Nachbarschaft mit den Einheimischen sollen sich Sozialarbeiter in Kontaktbüros kümmern.

12.05.2016

Zeitungsflirt heißt ein Projekt der LVZ, bei dem die Grundschüler die Zeitung entdecken können. Die vierten Klassen der Berg-Grundschule in Eilenburg flirten mit und luden sich zudem eine Redakteurin ein. Was zu durchaus spannenden Erkenntnissen führte – auf beiden Seiten.

17.05.2017
Anzeige