Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hänger über Hänger bei Hengers

Hänger über Hänger bei Hengers


Mörtitz. 300 Pferde, 20 Prüfungen in Sprung und Dressur, zwei Tage Dorffeststimmung auf den begrasten und sandigen Reitanlagen des Landsportvereins (LSV) Mörtitz: Auch die 46. Auflage des tierischen Wettbewerbs darf als Erfolg gewertet werden.

. Die dreitägige Veranstaltung ist eines der größten Pferdesportspektakel in der Region.

Es ist eigentlich kaum zu glauben: Gudrun Henger hat Angst vor Pferden. Zeit ihres Lebens saß die 57-Jährige noch nie im Sattel, weder in Sprung-, noch in Dressurausführung. Auch der Berührung der edlen Vierbeiner geht sie lieber aus dem Weg. Dennoch ist Pferdesport ihre Leidenschaft. Ansonsten würde die Verkäuferin für das heimische Turnier der Reitsportabteilung wohl kaum ihren Jahresurlaub opfern.

 

 

Grund für die auf den ersten Blick unübliche und unerklärliche Pferdeverbundenheit ist Sohn Daniel. Der 36-Jährige fühlt sich seit Kindesalter auf den Rücken der Vierbeiner zu Hause, besitzt mittlerweile „18 bis 20" – Zitat Gudrun Henger – Exemplare der Einhufer. Er züchtet sogar selbst, betreibt die Arbeit mit den Tieren dennoch nur als Hobby. Ebenso wie Frau Mama. Die agile Dame investierte in diesem Jahr 14 Tage in den Event inklusive Vorbereitung. Aktuell 27 Vereinsmitglieder standen ihr dabei zur Seite.

Teilnehmer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen hatten sich mit ihren Vierbeinern in die Teilnehmerlisten eingetragen. Am Ende standen 20 Sieger in den verschiedenen Prüfungen fest. Auch die Gastgeber gingen nicht leer aus. Daniel Henger sicherte sich den Sieg beim Springen in der Klasse L am Sonnabend. Für den jungen Mann keine Selbstverständlichkeit. „Es ist besonders schön, zu Hause zu gewinnen", gab der Lokalmatador zu Protokoll.

Eines dürfte dem Laien beim Besuch in Mörtitz schnell bewusst geworden sein: Pferdesport lässt nur wenig Zeit für Verschnaufpausen. Striegeln und Putzen vor dem Ritt, Versorgung und Pflege von Tier und Material nach der Prüfung. Bei mehreren Auftritten am Tag – auch in Mörtitz durchaus üblich – eine tagesfüllende Angelegenheit. Zumal der gemeine Reiter ein Frühaufsteher sein muss. Wettkampfstart um 8 Uhr ist Normalität. Auch beim LSV. Finanzieren können sich die Teilnehmer des Mörtitzer Wettkampfes ihr naturverbundenes Hobby im Übrigen nicht mit dem Sport selbst. Für das M-Springen (zweithöchste Kategorie und hochrangigste Prüfung in Mörtitz) gab es ein Preisgeld von etwa 80 Euro für den Sieger. Damit ist gerade einmal eine halbwegs vernünftige Reitkappe abgedeckt. Die Amateure reisen trotzdem so zahlreich an, weil hier eines der wenigen großen Turniere der Region die Chance zum sportlichen Vergleich unter Gleichgesinnten bietet. Ohne das ehrenamtliche Engagement von Familie Henger und ihrer LSV-Crew wäre das undenkbar. Der 2012er-Termin steht schon: das erste Wochenende im August.

Daniel Kaiser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr