Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hangsanierung: Baustart frühestens im April

Hangsanierung: Baustart frühestens im April


Eilenburg. Die Regenmassen der vergangenen Tage haben nicht zu weiteren Schädigungen am Eilenburger Burgberg geführt.

. Das war gestern auf Anfrage im Rathaus zu erfahren. Kontrolliert werde der Zustand des im Januar abgerutschten Hanges über der Mühlstraße ständig. Der Außendienst oder andere Mitarbeiter, die jeweils im Stadtteil Berg unterwegs sind, nehmen das Gebiet in Augenschein.

„Die Abdeckung hat sich jedenfalls bewährt. Sie war ja gerade im Hinblick auf mögliche extreme Niederschläge gemacht worden", erklärte Petra Zimmermann, Leiterin des Bereichs Bau. Etwa 1000 Quadratmeter weiße Planen waren wenige Zeit nach dem Erdrutsch von einer Spezialfirma mit Hilfe eines 120-Tonnen-Krans samt Teleskop-Ausleger quasi an den Berg genagelt worden.

Nach dem Schadens-Ereignis sei auch die Bewegung in tieferen Schichten von dem mit der Planung beauftragte Büro noch mehrmals nachgemessen worden. Es hätten sich in dieser Zeit keine zusätzlichen Verschiebungen gezeigt.

Auch der Bauhof kontrolliere das betroffene Areal je einmal in der Woche und am Wochenende, erklärte Zimmermann. Hauptaugenmerk liegt dabei auf einem anderen Aspekt: Die Mitarbeiter richten die Absperreinrichtungen zurecht, die immer wieder verschoben oder umgeworfen werden.

Dieser Tage diskutierte der Bauausschuss in seiner geschlossenen Sitzung die Vorlage des Baubeschlusses, der auf der Tagesordnung des Stadtrates am 4. Oktober steht. Auf dieser Grundlage könnten dann die Fördermittel beantragt und die Erarbeitung der Ausschreibung vorangetrieben werden. Doch das werde längere Zeit in Anspruch nehmen. Grund sei die komplizierte Technologie zur Befestigung des unsicheren geologischen Gemenges, bei der auch der Arbeitsschutz in hohem Maße berücksichtigt werden muss. Im April wäre dann mit einem Baustart zu rechnen. Das Projekt könnte frühestens Ende 2012, spätestens im Frühjahr 2013 abgeschlossen sein. Heike Liesaus

Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.01.2018 - 09:17 Uhr

Auch die Engelsdorfer sind als Aufsteiger mit dabei / Herbstmeister TuS Leutzsch nomineller Favorit.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr