Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heinzelmännchen in Eilenburg sind als Fotomodels begehrt

Werbeprospekt Heinzelmännchen in Eilenburg sind als Fotomodels begehrt

Kleine Zipfelmützen-Träger springen um die Kunstinstallation Lauschberg auf dem Eilenburger Burgberg herum. Dann werden Fotos gemacht. Aber wofür? Die Jungen und Mädchen der ASB-Kita werden das Motiv eines neuen Flyers des Tourismus- und Gewerbevereins Eilenburg.

Diese vier- bis fünfjährigen Heinzelmännchen aus der gleichnamigen ASB-Kindertagesstätte Eilenburg Berg hatten dieser Tage auf dem Burggelände einen Einsatz als Fotomodels.

Quelle: Carsten Lippert

Eiilenburg. Heinzelmännchen helfen immer. Selbst wenn sie erst vier oder fünf Jahre alt sind und zur Gruppe der „Bergflöhe“ in der Kindertagesstätte „Heinzelmännchen“ gehören. Obwohl diese Heinzelmännchen ja sonst eher Schuhe putzen, Geschirr wegbringen und Spielzeug aufräumen, blieb bei ihnen in diesen Tagen auch ein Hilferuf in Sachen Fotomodels nicht ungehört.

Ein Telefonat bei der Einrichtung in Trägerschaft des Arbeiter-Samariter-Bundes auf dem Berg genügte jedenfalls, um dem Tourismus- und Gewerbeverein Eilenburg diesbezüglich zu helfen. Denn der brauchte für einen neuen Flyer, in dem er die Stadt, den Verein und seine Mitglieder vorstellen möchte, kurz vor der Druckfertigstellung noch ein Foto vom Burgberg, natürlich möglichst mit den kleinen sympathischen Gesellen.

Kein Problem, wenn man Heinzelmännchen hat, die extra den Weg zur Heinzelberge und der davor aufgestellten Kunstinstallation Lauchberg machen. Dass der Lauschberg derzeit noch kein akustisches Innenleben hat, störte die Mädchen und Jungen dabei übrigens wenig. Paula vermutete, dass man hier wohl „das Rauschen des Wassers hören soll“, Pepe setzte dagegen, „dass man das hört, was man spricht“. Beides wäre zwar auch nicht schlecht, doch trifft nicht zu. Und so dürfen die Heinzelmännchen demnächst nach Inbetriebnahme der Technik noch mal wiederkommen und sich dann selbst überraschen lassen ebenso wie vom neuen Flyer des Gewerbevereins, auf dem sie sich dann wiederfinden.

Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr