Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Herr Klein aus Eilenburg zeigt sein Erdbeerparadies

Saisonstart Herr Klein aus Eilenburg zeigt sein Erdbeerparadies

Seit dem Wochenende hat Erhard Klein die Saison auf seinem Erdbeerfeld an der Eilenburger Winkelstraße eröffnet. Der Rentner will nicht von seinem Hobby lassen. Dabei ist es gar nicht so einfach, die roten Früchte von der Staude an den Mann und die Frau zu bringen.

Volles Körbchen: Die Erdbeeren auf dem Feld von Erhard Klein sind reif.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Es war zu trocken in den vergangenen Wochen. „Der Mai sollte kühl und nass werden. Aber gerade einmal hat’s bei uns geregnet.“ Erhard Klein guckt dennoch mit gewissem Stolz auf die roten Früchte, die an den Erdbeerstauden hängen, die auf dem Feld hinter Landbau an der Winkelstraße wachsen. „Ein bisschen kleiner sind sie, aber das macht sie geschmacklich noch besser“, schätzt er. Der 72-jährige Eilenburger schwört auf die Sorte Elsanta. „Die sind süß und saftig.“ Seit dem Wochenende hat er wie viele andere Erdbeerbauern sein Feld für Selbstpflücker freigegeben. Die kommen leider nicht so reichlich, wie er sich das wünscht. Die Früchtchen werden lieber im Körbchen versammelt mitgenommen. Das Problem für Klein: Sie dort hineinzubekommen. Er selbst kann so einen Ernteeinsatz körperlich nicht stemmen, kümmert sich vor allem um Organisation und Verkauf. Helfer zu finden, ist schwierig. „Für Arbeitslose ist es zu viel Geld. Sie bekommen es wieder abgezogen. Ich hatte schon Bewerbungen aus Rumänien oder Polen. Aber die wollen dann täglich acht Stunden arbeiten, damit es sich lohnt. Außerdem kann ich keine Übernachtung bieten. Bei uns läuft die Ernte aber jeweils früh von um 5 bis 8 Uhr. Danach geht der Verkauf los und das Feld ist bis 18 Uhr für Selbstpflücker geöffnet.“ Das Areal hat zirka 5000 Quadratmeter. Ein Drittel ist mit drei-, ein Drittel mit zweijährigen Pflanzen besetzt. Das Gebiet, auf dem sonst die Einjährigen stehen würden, liegt brach. Der Boden soll sich erholen. „Sonst wären wir sogar früher dran. Bei Einjährigen startet die Ernte schon Mitte Mai“, erklärt der Rentner, der seinen Garten- und Landschaftsbaubetrieb vor einigen Jahren an den Sohn übergeben hat. Trennen will er sich von den roten Früchten trotz aller Hürden nicht. „Wer rastet, der rostet.“ Außerdem mag er Erdbeeren: „Die haben wenig Kalorien, viel Vitamin C.“

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr