Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Hexe Ambrosia geistert durch den Eilenburger Tierpark
Region Eilenburg Hexe Ambrosia geistert durch den Eilenburger Tierpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 02.11.2015
Halloween im Eilenburger Tierpark und für die Kürbisse ist klar: Hexe Ambrosia hat die Musik verschwinden lassen. Quelle: Carsten Lippert
Eilenburg

Doch Ambrosia erwies sich als unschuldig. Und wie aus Geisterhand fand sich die Musik mit etwas Verspätung schließlich doch noch. Und so konnten die 4500 Besucher, die am Freitag und Sonnabend durch den Tierpark geisterten, jeweils das komplette Programm der 80 Aktiven der Eilenburger Tanzgruppe erleben. Michael Sittner schwang an anderer Stelle den Schmiedehammer und Vereinsmitglieder luden zum Knüppelkuchenbacken ein.

Doch ehe es für die Gäste zum Gruselpfad und zu Gespenstern ging, wurden von Stelzenhexe Ambrosia die Jüngsten im Kinderwagenalter als "die gerade frisch aus dem Ei Geschlüpften" begrüßt. Skelette ermunterten sie, mehr zu essen. An Nachwuchsgespenster ging die Mahnung, ja nicht alle Spinnen aus dem Hexengarten mitzunehmen, "denn die brauche ich doch noch für meine Suppe", so Ambrosia.

Extra einstudiert hatten die Tanzgruppen wieder zahlreiche Monster-, Kürbis- und Gespenstertänze. Zur abschließenden Feuershow, ein Gemeinschaftswerk mit Mr. Fireman Karsten Wend und Feuerwerker Peter Schönberger, wollten sie in diesem Jahr aber weder als Elfen, Teufel noch als Engel kommen. So enterten sie als untote Piratinnen zu "Fluch der Karibik"-Klängen das Publikum, tanzten mit Feuerfächern zu sprudelnden Leuchtfeuern und Feuerschleudern.

Tierparkchef Stefan Teuber zog jedenfalls am Ende der zwei Gruseltage eine positive Bilanz der traditionell besucherstärksten Tierparktage in Jahr: "Alles verlief ohne Zwischenfälle." Die Veranstaltung selbst wurde von rund 30 Helfern des Vereins, von THW, DRK und Feuerwehr abgesichert. Noch einmal so viele Mitstreiter schenkten zudem für die Tierparkgaststätte Glühwein und Punsch aus oder standen an den Grillständen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im zweiten Anlauf hat der Gemeinderat Doberschütz einen Flächentausch mit der Kreisverwaltung im Gewerbegebiet Paschwitz-Sprotta mit neun Nein-, zwei Ja-Stimmen und zwei Stimmenthaltungen abgelehnt. Zwei Räte erklärten in der Sitzung am Donnerstag Befangenheit.

04.11.2015

Immer mehr Wohnungseinbrüche machen dieser Tage in Leipzig und sachsenweit Schlagzeilen. "Aber nicht bei uns, im Revierbereich Eilenburg, Bad Düben und den umliegenden Gemeinden", beruhigt Revierleiter Harald Schmich auf Nachfrage und sagt zur aktuellen Situation: "Wir sind vergleichsweise gering betroffen." Und so solle das auch bleiben.

Die Arbeitsagentur Oschatz, zuständig für den gesamten Landkreis Nordsachsen, hat am Donnerstag neue Zahlen zur Arbeitslosigkeit vorgelegt. Danach ist diese im Oktober kreisweit um 54 Personen (0,6 Prozent) auf 9184 Personen gestiegen.