Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hexen ziehen Hunderte auf den Eilenburger Berg

Hexen ziehen Hunderte auf den Eilenburger Berg

Eilenburg. Hex, Hex - der Eilenburger Burgverein hat einmal mehr den Burgberg verzaubert, ihn mit vielen Helfern in der Nacht zum ersten Tag des Wonnemonats zu besonderem Leben erweckt und mit dem Walpurgisfest Alt und Jung auf Frühling eingestellt.

"Wir organisieren das Reginenfest und den Stammtisch. Aber unseren Mitgliedern ist die Walpurgisnacht wahrscheinlich am liebsten." Das schätzten Burgvereinschefin Steffi Schober und Schatzmeisterin Kati Skowronek vor dem Auftakt des Festes ein und freuten sich zudem, dass die Baufirma, die derzeit an der Straße Schlossberg arbeitet, nicht allein den Zugang zum Burgareal ermöglichte, sondern auch dem Verein noch geholfen hatte, das Equipment auf die Festwiese zu bringen. "Alles ist entspannt. Hier treffen sich Leute, die sich lange nicht gesehen haben und gerade diesmal, nach dem langen Winter, ist es ein richtiger Auftakt in den Frühling." Der war dann auch laut zu hören. Standböller und Haubitzen der Doberschützer Schwarzpulverkanoniere sorgten für Krawumm und lenkten die Aufmerksamkeit auf die offizielle Eröffnung. Wenig später wurde die Bühne fürs Laientheater freigegeben, hatte das Stück Funny und Ernst Premiere, kämpfte Teenager Saskia mit ihrer mal mehr mal weniger dem leidigen Lernen zugewandten Seite. Da wurden auch schon die ersten Knüppelkuchen am Feuer bei Frank Eilemann, Ramona Enko und Dietlind Losleben gebacken. Letztere, zwar Ex-Eilenburgerin, aber immer noch Mitglied im Burgverein, war extra aus Berlin angereist. Dahinter sammelten sich die Kinder am Eingang zum Hexenspiele-Parcours, den Birgit Müller als Wahrsagerin bewachte. Nebenan rührten Heidi Wawersik und Steffi Prätz an ihrer Hexensuppe, es loderte das Schmiedefeuer. Der Astronomieverein Altair hatte seinen Stand nicht allein auf dem Festareal, sondern auch Fernrohre auf dem Sorbenturm aufgebaut. So konnten die Festbesucher, bevor es dunkelte, bis nach Bad Düben und Wurzen gucken. Für Sterne war's dann leider zu bewölkt.

Zwei Etagen unter der Aussichtsplattform versammelte Stadtbibliothekarin Silke Altmann kleine Zuhörer um sich, las ihnen niedlich-gruselige Hexengeschichten vor. Für die Großen gab es sogar echten Hexentreibstoff, 35-prozentig und extra für den Burgverein kreiert. Dirk Lippmann brachte ihn - die Einnahmen kommen natürlich dem Verein zu Gute - in winzigen Fläschchen unter die Feiernden, die inzwischen zu Hunderten das Areal bevölkerten. Die Tanzgruppen indessen brachten die Bühne zum Beben, da wirbelten nicht allein putzige Glücksbärchis und romantische Tänzerinnen, sondern auch Hiphopper und natürlich Hexen über die Bretter. Später in der Dunkelheit umrahmte Feuerwerker Peter Schönberger die Bewegungen sogar mit Lichtfontänen. Auch der Fanfarenzug fehlte nicht: Er gab das Signal zum Zünden des riesigen Holzhaufens, der fürs Mai-Feuer aufgetürmt war - und der trotz des andauernden Nieselregens lodernd bis nach Mitternacht flammte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.05.2013

Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
21.02.2018 - 10:03 Uhr

Sascha Nartzschke konnte in den letzten beiden Punktspielen schon jeweils einen Kurzeinsatz verbuchen.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr