Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Hier gruselt’s in und um Eilenburg und Bad Düben
Region Eilenburg Hier gruselt’s in und um Eilenburg und Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 29.10.2018
Der Kürbis ist ein Muss zum Halloween-Fest. Quelle: Foto: Heike Liesaus
Region

Gruseln ist angesagt in den nächsten Tagen in der Eilenburger Region. Das Halloween-Fest steht bevor und das ist unter anderem geplant:

Halloween im Tierpark Eilenburg

Der Besucherandrang zu Halloween im Tierpark Eilenburg ist immer groß. Das muss wohl an der besonderen Atmosphäre im dunklen Park mit seinen Fackeln, Gespenstern und der beleuchteten Eisenbahn liegen. Besonders eindrucksvoll dekoriert sind Haustierpavillon und Gruselpfad. Dort kann Knüppelkuchen für die Kinder gebacken werden. An der Fototafel kann man sich mit dem Sensenmann ablichten lassen. Von 17 bis 19 Uhr gibt es ein effektvolles Bühnenprogramm mit Hexen, Teufeln und Engeln, das von den Eilenburger Tanzgruppen gestaltet wird. Höhepunkt und Abschluss ist die Feuershow. Der Gruseltunnel übt immer eine ganz besondere Anziehung aus. Und die Riesenhexe Ambrosia treibt erneut ihr Unwesen.

Riesenhexe Ambrosia wird auch in diesem Jahr wieder ihr Unwesen im Tierpark Eilenburg treiben. Quelle: Carsten Lippert

Halloween im Tierpark Eilenburg, Dienstag und Mittwoch ab 16 Uhr, Eintritt Erwachsene: 4 Euro, Ermäßigte: 2 Euro.

Halloween im Haus VI in Eilenburg

Keinesfalls als Konkurrenz zum Tierpark aber als Ergänzung oder Alternative allemal sieht sich das Halloween-Fest im Haus VI am Dienstag. Rot / Schwarz führt seit einigen Jahren ein Kinder-Halloweenfest mit Schminken, Lagerfeuer, Hüpfburg, Glücksrad und Totenkegeln und vielem mehr durch, das um 15 Uhr startet. Zudem gibt es einen Kuchenbasar. Am Abend geht es ab 21 Uhr für die Erwachsenen weiter, unter anderem mit Midnight Ghost Dance. In den letzten Jahren hatte die Veranstaltung bis zu 80 Besucher. Rot/Schwarz ist auch hier der Veranstalter. Die House6 Cloud und die Sozialarbeiter unterstützen die Veranstaltung. Die SUHAS, eine Gruppierung im Haus VI, betreut eine Station .

Im Haus VI in Eilenburg steigt am Dienstag eine Halloween-Fete – nachmittags für die Kleinen, abends für die Großen. Quelle: Wolfgang Sens LVZ

Haus VI, Belian-Straße, Dienstag, 15 Uhr Halloween für Kinder, ab 21 Uhr für Erwachsene.

Halloween und Herbstbasteln in Gruna

Der Förderverein Gruna lädt für Mittwochnachmittag zu Herbstbasteln und Halloweenumzug in den Laußiger Ortsteil ein. Nach dem Basteln soll der Gruselumzug starten. Für Bastelmaterial, Essen und Trinken ist ausreichend gesorgt. Eingeladen sind alle Kinder, Eltern, Omas und Opas.

Bürgerhaus Gruna, Mittwoch, 15 Uhr

Halloweenschnorren in Görschlitz

Förderverein Erlebnisdorf Görschlitz und Freiwillige Feuerwehr Görschlitz laden für Mittwoch zum traditionellen Halloween-Schnorren nach Görschlitz ein. Von Haus zu Haus ziehen die Kinder beim traditionellen „Halloweenschnorren“. Das Treiben beginnt um 15 Uhr. Begleitet werden sie beim Zug durch das Dorf dabei von den Görschlitzer Hexen. Die haben gemeinsam mit der Feuerwehr und dem Förderverein Erholungsdorf Görschlitz zudem viel für einen amüsanten Nachmittag und Abend vorbereitet. Natürlich wird ein Hexenfeuer entfacht, mit hexerischen Zutaten für Speis und Trank gesorgt. Zudem kann es wirklich ganz schön gruslig werden, wenn die ortsansässigen Hexen ihr Unwesen treiben. Junge und Alte dürfen sich also auf erlebnisreiche Stunden freuen.

Halloween-Schnorren Görschlitz, Mittwoch, 15 Uhr

Update: In einer früheren Version wurde für Mittwochnachmittag eine Veranstaltung in Tiefensee angekündigt. Diese findet nicht statt.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eilenburg Wanderweg zum Bobritzer Damm - Neue Schilder für Eilenburgs Planetenweg

Freistaat fördert Errichtung von Pulttafeln mit 20.000 Euro. Schilder wurden durch Vandalismus und Graffiti immer wieder beschädigt und sind zum Teil unbrauchbar.

25.10.2018

Die Geduld der Krippehnaer geht zu Ende. Seit Mitte August ist die Alte Hauptstraße halbseitig gesperrt. Was vermisst wird, sind die Bauarbeiter. Jetzt gab es erneut Diskussionen im Gemeinderat dazu.

24.10.2018

Die Betreiber der Wassersporteinrichtungen rund um die Eilenburger Kiesgrube können auf eine überaus erfolgreiche Saison zurückblicken. 20 Prozent mehr Badegäste als in den Vorjahren tummelten sich am und im Wasser. Es gibt auch Schattenseiten: Der Wasserstand ist so niedrig wie noch nie.

24.10.2018