Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hochhaus-Sanierung soll im August starten

Hochhaus-Sanierung soll im August starten

Die Baugenehmigung ist da. Im August startet der Umbau. Das sagt Andreas Spitzke, Verwalter der Amalie Weißenfelser GmbH, zur geplanten Hochhaus-Sanierung in Eilenburg-Ost.

Voriger Artikel
Eilenburger Windhund-Club bereitet 85. Geburtstag vor
Nächster Artikel
Historische Schulstunde für Eilenburgs internationale Gäste

Das Logo Amalie-Wohnanlage steht schon an der Hochhaus-Fassade. Diese wurde bereits von der ehemaligen Eigentümerin EWV saniert. Demnächst startet der Umbau im Inneren.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. "Strang für Strang muss erneuert werden", erklärt er zum Prozedere, das dem Elfgeschosser bevorsteht. Das heißt: Elektro-, Wasser- und Abwasserleitungen werden vom Erdgeschoss bis unters Dach neu verlegt. Mit den Mietern des ersten Bauabschnitts sei gesprochen worden. Alle bekamen die Möglichkeit, für die Umbauzeit aus ihren Wohnungen auszuziehen. "Die meisten haben sich ihre neuen Quartiere im Haus auch schon ausgesucht", so Spitzke. Die Bauanlaufberatung ist erfolgt.

Die ersten Mieter waren 1971 eingezogen. Das Haus wurde damals als Experimentalbau im neuen Tunnelschalverfahren unter Regie der EBAWE Eilenburg errichtet. Wegen der speziellen Bauweise des Hochhauses eröffnen sich nun mehr Möglichkeiten, Grundrisse zu verändern, anders als bei sonst zu dieser Zeit üblichen Plattenbauten. Und das sei hilfreich, weil nicht alle der teils 120 bis 130 Quadratmeter großen Wohnungen in diesem Gebäude noch in den jetzigen Ausmaßen gebraucht würden. Es wird mit 15 bis 16 Monaten Sanierungszeit gerechnet. "Wir haben auch schon viele Nachfragen von potenziellen neuen Mietern", so Spitzke.

Ebenfalls werden überall barrierefreie Bäder eingebaut und die Fahrstühle erneuert. "Im Prinzip wird das gesamte Gebäude entkernt", stellt Spitzke fest. Aber auch im Außenbereich werde sich einiges ändern: Ein zentraler Eingang soll angelegt werden. Dafür werde das Gebäude an der Torgauer Landstraße 20 geöffnet. Eine Rampe mit sechs Prozent Steigung wird aufgeschüttet, sodass die Zufahrt mit dem Auto bis zum Eingang möglich ist. Die Rampe hinter dem Gebäude verschwindet dagegen.

Im Eingangsbereich wird es eine Concierge-Zone geben. Denn das stadtbildprägende Gebäude soll zum servicebetreuten Wohnprojekt werden, Leistungen für Pflege und Physiotherapie werden dort im Angebot sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.07.2015
Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr