Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hofmusik zieht hunderte Gäste an

Hofmusik zieht hunderte Gäste an

Eilenburg. Gemeinsam singen, tanzen und musizieren ist eine Möglichkeit Menschen miteinander zu verbinden, einander näher zu bringen und der Menschlichkeit Ausdruck zu verleihen.

Voriger Artikel
Eilenburger feiern ihre Jugendweihe
Nächster Artikel
Schüler und Sozialverband testen: Wie barrierefrei ist Eilenburg?

Fertig für den großen Auftritt: Maren Huth (vorn) begleitet den Chor der Klassenstufen 5 bis 7 am Klavier.

Quelle: Anke Herold

uck zu verleihen. Im Martin-Rinckart-Gymnasium Eilenburg ist es seit Jahren eine Tradition, sich dieser Vorzüge der Musik zu bedienen.

Was damals noch die Besucher zum bekannten Balkonsingen ins Rinckart-Haus am Dr.-Külz-Ring lockte, findet seit drei Jahren in der Rinckarts Hofmusik eine Fortsetzung. Am Freitagabend eröffnete die Bläsergruppe das vielfältige Programm, zu dem über 200 Gäste gekommen waren. Dem folgte ein bunter Mix aus Tanz, Gesang und Instrumentalstücken. "Wir haben heute über 230 Mitwirkende. So viel wie noch nie", erklärte Musiklehrerin Maren Huth, die die Fäden der Traditionsveranstaltung in den Händen hielt und sich sehr über die zunehmende Besucherzahl freute. "Ich genieße die ungezwungenen Gespräche mit Eltern, Schülern und Ehemaligen an so einem Abend", lobte Schulleiter Dieter Mannel die besondere Atmosphäre des kulturellen Abends.

Die Tanzgruppe der Grundschule Berg und des Gymnasiums bezauberten durch eine ausgeklügelte Choreographie und tolle Kostüme. Wie facettenreich ein Chor mit instrumentaler Begleitung oder Percussioneinsatz klingen kann, boten die Schüler der Oberschule Mockrehna, der Gymnasien Taucha, Brandis und Eilenburg dar. "Bei diesem Hofsingen passt wieder alles. Das Programm, die Stimmung und das Wetter", schwärmte Viona Alber aus Zschepplin. Sie war vor allem nach Eilenburg gekommen, um den Auftritt ihres Sohnes der im Rinckart-Chor seit Jahren mitwirkt, zu erleben.

Durch das Programm des Abends führten die Schüler Pauline Rudolph und Willy Krause. Beide schrieben noch am Vormittag die letzte schriftliche Abiturprüfung. "Wir sind erleichtert, dass wir die Schriftlichen hinter uns gebracht haben. Das hier ist für uns jetzt Entspannung pur", waren sich beide einig. Für die Sänger der Klassenstufe zwölf war es der letzte gemeinsame Auftritt. Deshalb nutzte Maren Huth auch die Gelegenheit diese Chormitglieder mit einer Rose herzlich zu verabschieden. Ein gelungener Abend ging zu Ende, auf den vor allem jeder einzelne Mitwirkende und die Organisatoren stolz sein können.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.05.2015
herold, Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.09.2017 - 14:15 Uhr

Trotz verdienter Pausenführung standen die Lok-Kicker am Ende erneut mit leeren Händen da.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr