Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Hohenprießnitz: Jugend setzt auf Aufschwung mit dem Schloss
Region Eilenburg Hohenprießnitz: Jugend setzt auf Aufschwung mit dem Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 19.05.2015

Erst vor einem Jahr rückte der junge Mann nach, steckt voller Pläne, von denen er dieser Tage erzählte. Und für deren Umsetzung er garantiert mehr als eine Wahlperiode benötigen wird. "Im neuen Ortschaftsrat möchte ich natürlich wieder dabei sein", blickt der Event-Manager bereits auf die Kommunalwahl im Mai. Der gelernte Veranstaltungskaufmann hat sich nach seinen Jahren bei der Marine erst vor kurzem selbstständig gemacht. "Meine Arbeit, die ich flexibel gestalten kann, erlaubt mir auch Freiräume für das Ehrenamt", betont er, der außerdem stellvertretender Wehrleiter im Ortsteil der Gemeinde Zschepplin ist.

Die ersten Sporen hat sich der Endzwanziger inzwischen nicht nur mit seinem Job - unter anderem mit Aufträgen bei der IAA im Herbst oder bei der i3-Einführung im Leipziger BMW-Werk - verdient. Für den örtlichen Jugendklub ist er inzwischen ebenfalls ein wichtiges Bindeglied zum Ortschaftsrat geworden. Und bis heute schwärmt Thomas Hornauer vom ersten gelungenen Sommerfest auf dem Schlosshof. Für das setzte die Dorfjugend gemeinsam mit Senioren und der Ortsfeuerwehr Maßstäbe für weitere Veranstaltungen dieser Art. "Es wäre schön, wenn sich das, wie die Events an und in der Heimatscheune oder im Bauerndorf, zu einem festen Termin etablieren könnte", hofft der junge Mann auch künftig auf Mitstreiter.

Und dann plaudert er munter über das Potenzial, das sein Heimatort hat und wo er Ansatzpunkte sieht, das Gemeinnützige mit seiner Berufung zu verbinden. "Ich bin bereit, dafür auch finanziell Zugeständnisse zu machen. Aber etwas verdienen muss man auch", räumt der Promoter ein. So erhofft er sich von weiteren Kontakten mit Schlossherr Konrad Obermüller Effekte. "Für Hochzeiten, Jubiläen, Vereinsveranstaltungen und anderes in den attraktiven Schlossräumen habe selbst ich schon Anfragen", sagt er. Ein Zeichen, wann es dafür nach den aktuellen Sanierungsarbeiten so weit ist, stehe aber noch aus. "Mein Vater hat hier mal, als das Schloss noch Bildungseinrichtung war, als Hausmeister gearbeitet", fügt Hornauer an. Deshalb kenne er sich dort gut aus und freue sich außerdem über viel Positives, das im Zusammenhang mit den Plänen des neuen Schlossherrn zu hören sei. "Den Aufschwung, den dieses Projekt fürs Dorf möglich macht, spürt man schon", ergänzt Freundin Laura Frömmichen. Das junge Paar ist davon überzeugt: "Die Leute ziehen nicht mehr weg, es kommen wieder welche dazu."

Um auch Auswärtige und Durchreisende zu den Attraktionen von Hohenprießnitz zu locken, könnte sich Hornauer ein Leitsystem fürs Dorf vorstellen. Ein Feuerwehr-Ball, Silvester- und Faschingsveranstaltungen sind weitere Pläne, die er im Kopf hat. Dazu gehört nicht zuletzt ein Jugendklub-Konzept, mit dem, wie er einräumt, auch manches Problem abgebaut werden könnte. "Ruhig vor dem Fernseher sitzen können wir auch zu Hause", wirbt er um Verständnis für Bedürfnisse junger Leute. Eine Hausordnung müsse sein. Für attraktivere Angebote wünscht er sich aber auch Mitorganisatoren.

Karin Rieck

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.01.2014

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eilenburger Touristinformation soll am 1. Mai in Betrieb gehen. Für den Betrachter wird das im Stadtbild nicht viel ändern, denn dafür soll kein neues Büro eingerichtet werden.

19.05.2015

Nur noch tot bergen konnten am Freitagvormittag die Einsatzkräfte nach einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 87 zwischen Doberschütz und Mockrehna einen 23-jährigen Renault-Kangoo-Fahrer aus Eilenburg.

10.01.2014

Die Polizei bittet bei der Suche nach einem EC-Karten-Betrüger um Mithilfe. Ein unbekannter Täter (siehe Foto) stahl am 23. Mai einer 62-jährigen Kundin bei Marktkauf in Eilenburg die Handtasche.

19.05.2015
Anzeige