Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Hohenprießnitz: Streit um Vorgärten geht weiter
Region Eilenburg Hohenprießnitz: Streit um Vorgärten geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 01.07.2018
Die Gemeinde hat bisherige Verfahren für sich entschieden. Quelle: dpa
Anzeige
Hohenprießnitz

Drei der acht Verfahren sind inzwischen beendet. Darüber informierte Michael König, Verwaltungsverbandschef von Eilenburg-West, auf der jüngsten Gemeinderatssitzung in Hohenprießnitz. Er ging damit auf eine Anfrage von Familie Moßmann in der Bürgerfragestunde ein. Die bisher vom Gericht entschiedenen Fälle seien alle zugunsten der Gemeinde ausgegangen, erklärte er. Ansonsten verwies er aber darauf, dass sich die Gemeinde bei schwebenden Verfahren nicht in der Öffentlichkeit äußere.

Bürgermeisterin Roswitha Berkes (parteilos) hatte zuvor lediglich die Frage bejaht, dass die Gemeinderäte in geschlossener Sitzung über den jeweils aktuellen Verfahrensstand informiert werden.

Bei dem Vorgartenstreit hatte der Gemeinderat schon 2014 mehrheitlich entschieden, dass ein anfangs geplanter Verkauf nicht mehr in Frage kommt und die Vorgärten zurückgebaut werden müssen.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist ein Teilerfolg. Für vier Baugrundstücke in Battaune hat die Gemeinde Doberschütz jetzt Baurecht. Doch sie will es auch in Doberschütz, Mörtitz und Sprotta.

30.06.2018

Erstmals hat die Stadt Eilenburg jetzt auf einem ihrer Gewerbegebiete ein Areal an eine Firma verpachtet. Starthilfe für ein junges Unternehmen, das hier Blockhäuser baut.

03.07.2018

Ordnungsdezernentin Angelika Stoye erlebte am Freitag ihren letzten Arbeitstag. Landrat Kai Emanuel (parteilos) verabschiedete die „Super-Ministerin in unserer Riege“ offiziell im Kreistag. Wir sprachen mit der Ur-Delitzscherin über eine lange Ära und Pläne für die Zukunft.

29.06.2018
Anzeige