Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Hohenprießnitzer Hortkinder kochen mit Profis
Region Eilenburg Hohenprießnitzer Hortkinder kochen mit Profis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 12.10.2018
Die Kinder bestücken gemeinsam den Topf mit Zutaten. Quelle: Ilka Fischer
Hohenprießnitz

Bei dem RWS-Cateringservice in Eilenburg wurden am Donnerstag rund 20 Essen weniger gekocht. Für das Unternehmen, das täglich bis zu 1000 Portionen für alle Altersstufen liefert, fiel das nicht sonderlich ins Gewicht. Für die Hortkinder der „Flohkiste“ Hohenprießnitz schon. Denn die kochten ihre Suppe selbst. Und dazu gab es Hilfe von zwei Profis, darunter RWS-Küchenleiterin Viola Wolff. „Hier in Hohenprießnitz kochen wir das erste Mal, aber das gemeinsame Zubereiten des Essens steht auch andernorts ab und zu auf dem RWS-Speiseplan“, erklärt sie.

Gespenstisches Aufhübschen

Kurz vor Halloween lag eine Kürbissuppe nahe, und so schnibbelten die Kinder, natürlich mit einer Kochmütze ausgestattet, neben Kürbis fleißig Kartoffeln und Möhren. Das alles kam dann in einen großen Topf. In der Kochzeit wartete das Dessert. Und da galt es, die vorbereiteten Cup-Cakes mit einer Frischkäse-Puderzucker-Creme gespenstisch aufzuhübschen, aber auch Kürbisse zu schnitzen.

Kochen, Kino, Kreativtag

Mit dem scharfen Messer umzugehen, stellte für Timo Ole Vogt keine wirklich große Herausforderung dar. „Ich mag das Kochen“, erzählt der neunjährige Hohenprießnitzer, der zu Hause manchmal mit seiner Mutti bäckt. Auch ansonsten freut sich der Viertklässler auf erlebnisreiche Hortferien. Er denkt da vor allem auf den Kinotag. Der Besuch des Gutes Noitzsch steht noch bevor. Der Musicalbesuch fand dagegen schon statt. „Außerdem“, so erzählt Hortnerin Julienne Krostitz, „können die Jüngeren auch noch den Computer- und Werkstatt-Führerschein machen.“ Zudem gibt es einen Experimente- und einen Kreativtag.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einer Holzindustrie-Firma in Torgau hat sich dieser Tage ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Kripobeamte ermitteln nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

12.10.2018

In der Eckartstraße in Eilenburg baut die Eilenburger Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft derzeit einen Block um. Doch der Bau verzögert sich.

12.10.2018

Der Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen (LPV) ist immer auf der Suche nach Kooperationspartnern, die das Obst von Streuobstwiesen sinnvoll verwerten. Mit Kerstin Nickl vom Eilenburger Wohlfühlcafé ist der Verband fündig geworden.

11.10.2018