Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Hohenprießnitzer Schlosschor feiert mit singenden Freunden
Region Eilenburg Hohenprießnitzer Schlosschor feiert mit singenden Freunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 28.04.2014
Die Chöre singen gemeinsam im Kanon. Die Sängerinnen des gastgebenden Schloßchores heben sich schön in ihren roten Kleidern hervor. Quelle: Heike Nyari

Zur Party holten sich die Sängerinnen und Sänger kräftige Unterstützung ins Dorf. Drei langjährig befreundete Chöre folgten der Einladung und boten gemeinsam mit dem gastgebenden Geburtstagskind einen bunten Strauß fröhlicher Volkslieder und Evergreens. Der musikalische Einstieg gelang mit einem Kanon, bei dem die Mitglieder aller vier Ensembles ihre Stimmen erhoben.

Im Mittelpunkt des heiteren Konzertes, das im Zelt neben der Heimatscheune über die Bühne ging, standen selbstverständlich Lieder über die erwachende Natur. So erklangen "Wie schön blüht uns der Maien", "Tanzen und Springen" und das "Käferlied". Den Anfang des musikalischen Reigens machte der Chor "Pro-Musica" aus Herzberg. Warum sich ausgerechnet Herzberger nach Hohenprießnitz verirren, liegt auf der Hand, wenn man weiß, dass die Schwester von Chorleiterin Marina Keller dort Mitglied ist. Schon oft, hieß es, hätten beide Chöre miteinander musiziert. Den Männerchor aus Rosslau lernten die Hohenprießnitzer in Löbnitz kennen. Gerne erinnere man sich an die traditionellen Terrassensingen auf Schloss Hohenprießnitz. In diesem Jahr feiert der Rosslauer Männerchor sein 180-jähriges Bestehen und rechnet fest mit dem Erscheinen der nordsächsischen Freunde.

Hohenprießnitz. Bei herrlichstem Wetter pilgerten am Samstagnachmittag zahlreiche Musikfreunde nach Hohenprießnitz. Der ortsansässige Schlosschor feierte sein 25-jähriges Bestehen.

Der Freundeskreis schloss sich mit dem Auftritt des Chores der Arbeiterwohlfahrt aus Bad Düben. Roland Kalke erinnerte in diesem Zusammenhang an den ehemaligen Musiklehrer und langjährigen Chorleiter Dieter Tonndorf. Heute wird das Ensemble von Heidrun Klatte, einer einstigen Altistin im Schlosschor geleitet und zählt 36 Mitglieder.

Im Schlosschor Hohenprießnitz singen zurzeit 27 Männer und Frauen. Sie bereiteten ihrer musikalischen Chefin am Ende des Singmarathons eine besondere Freude: Sie überraschten eine sichtlich gerührte Marina Keller mit dem seit Wochen heimlich einstudierten Song von Abba: "Thank you for the music". Heike Nyari

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.04.2014

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lilly läuft die Zeit davon. Von den 90 Minuten sind nur noch sieben übrig. „Aber ich muss noch zum Kugelstoßen und zum Stabhochsprung", sagt sie zu Gerald Voß.

14.04.2014

Die Bürgerinitiative (BI) HQ 100-Schutz für Glaucha hat auf ihrer Mitgliederversammlung am Freitagabend im Gasthaus "Zur Grünen Muldeaue" erstmals Bilanz seit ihrer Gründung im September gezogen.

06.04.2014

Sie ist eines der Wahrzeichen der Muldestadt auf dem Eilenburger Mansberg - die Sternwarte "Juri Gagarin" mit ihrem Planetarium. Die ehrwürdige Dame der Bildung und Wissenschaft vollendet in diesen Tagen ihr halbes Jahrhundert, wurde an dieser Stelle 1963 und 1964 errichtet und in Betrieb genommen.

19.05.2015
Anzeige