Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Illegale Entsorgung: Wilde Müllkippen bei Rödgen sorgen für Ärger
Region Eilenburg Illegale Entsorgung: Wilde Müllkippen bei Rödgen sorgen für Ärger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 06.10.2015
Sperrmüll-Haufen zwischen der B 107 und Rödgen. Die Umweltbehörde wurde informiert. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg/Zschepplin

Im Bereich des Abzweiges Rödgen-Hainichen, die etwa 100 Meter in Richtung Rödgen entlang des Weges am Rieselgraben verläuft, sind die Müllberge nicht zu übersehen. Die Stadtverwaltung Eilenburg kontrollierte Anfang der Woche den Weg zwischen Rödgen und der B 107 aufgrund der Hinweise und informierte über mehrere illegale Müllablagerungen  das Sachgebiet Abfallrecht/Umweltinspektion beim Landratsamt Nordsachsen, bat um eine Beräumung. „Der Weg fällt territorial größtenteils auf das Gebiet der Nachbargemeinde Zschepplin, welche ebenfalls von uns informiert wurde“, teilte Rathaus-Sprecherin Katharina Braune mit. Die Zscheppliner Bürgermeisterin Roswitha Berkes (parteilos) wiederum war, darauf ebenfalls angesprochen, der Meinung, dass das beschriebene Wegestück zur Eilenburger Gemarkung gehört.

Wie auch immer: Die Kreisverwaltung Nordsachsen dürfte im Bilde sein, bittet die Einwohner nicht zum ersten Mal um Hinweise, weist auf Konsequenzen hin, wenn die Verursacher wilder Kippen bekannt werden. Laut sächsischem Abfallwirtschafts- und Bodenschutzgesetz ist der Landkreis auf Steuerzahlerkosten und als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger dafür zuständig, Abfälle beseitigen zu lassen, die auf allgemein zugänglichen Grundstücke abgelagert werden. Die Umweltinspektoren würden in den Ablagerungen durchaus auch Beweise entdecken, um Verursacher herauszufinden. Ist dieser bekannt, wird ein Verwaltungsverfahren eröffnet. Verwarn- und Bußgelder drohen. Die jeweilige Höhe liegt in der Regel zwischen 20 und 5000 Euro.

Hinweise sind unter Tel.: 03423 70974131 möglich.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eilenburg wirbt zurzeit wieder massiv um neue Tagesmütter, aber auch um -väter, denn derzeit sind alle Plätze in der Tagespflege belegt. 257 Krippenplätze sind bereits im Voraus ausgebucht. Bad Düben dagegen sieht momentan keinen Bedarf. Hier gebe es ausreichend Kapazitäten, heißt es.

05.10.2015

Mit einem ökumenischen Gottesdienst hat Eilenburg am Sonnabend in der Nikolaikirche den Tag der Deutschen Einheit gefeiert.

07.10.2015

In der Einwohnerversammlung im Stadtteil Ost wurden die neuesten Fakten zusammengestellt: Derzeit habe Eilenburg 130 Asylbewerber, vorwiegend Familien, aufgenommen, die dezentral untergebracht sind. Bis zum Jahresende wird mit weiteren 80 Flüchtlingen, ebenfalls dezentral, gerechnet.

04.10.2015
Anzeige