Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Im Eilenburger Stadtpark müssen weitere Bäume weichen

Orkan-Folgen Im Eilenburger Stadtpark müssen weitere Bäume weichen

Die Blätter sind inzwischen fast komplett von den Bäumen runter. Und sichtbar wird, dass auch nach der Beseitigung von Orkanschäden im Sommer am Eilenburger Baumbestand auf öffentlichen Flächen noch Nacharbeiten erforderlich sind. So müssten weitere umsturzgefährdete Bäume im Stadtgebiet abgeholzt werden.

Im Stadtpark Eilenburg müssen nach der Beseitigung von Orkanschäden im Sommer auch in der nächsten Zeit noch Bäume weichen.

Quelle: Alexander Prautzsch

Eilenburg. „Bis Ende Februar sind Rückschnitte und Fällarbeiten in Abstimmung mit dem Baumschutzgremium außer im Stadtpark auch in der Sydowstraße, in der Walter-Rathenau-Straße sowie am Dr.-Külz-Ring erforderlich“, informierte auf Nachfrage dieser Tage Petra Zimmermann, die Leiterin des Baubereiches im Rathaus. Darüber hinaus muss in der Dorotheenstraße aus Gründen der Verkehrssicherheit eine Esche weichen, am westlichen Mühlgrabenarm gab es im Bereich der Mühlwiese bereits Fällarbeiten. Einzelne Bäume sollen auch entlang der Stadtpark-Gräben, südlich des Spielplatzes im Park sowie nördlich der Seniorenresidenz entnommen werden. Hier sind beispielsweise die Tage einer alten Linde mit ausgedehnter Stammfäule gezählt. Auch im Bereich des Sorbenturmes auf dem Burgberg würden demnächst Sichtachsen freigeschnitten, ergänzte Zimmermann. Der Baumbestand ist in diesem Teil des Eilenburger Wahrzeichens Bestandteil eines Schutzwaldes, der im Auftrag der Stadt durch den Sachsenforst gepflegt wird. An welchen Bäumen hier Hand  angelegt werden soll, das hätte der Stadtförster bereits markiert. „Der Schutzwald im Hangbereich des Burgberges unterliegt bei der Unterhaltung einem strengen Schutz“, hob die Fachbereichsleiterin für Bauangelegenheiten und die Stadtplanung hervor.

Die Stadträte befassen sich zurzeit, so Zimmermann, in nichtöffentlichen Beratungen außerdem mit dem Thema Gefährdungspotenzial für den Stadtpark durch den Flutschutz. Experten und Naturfreunde hatten jüngst negative langfristige Auswirkungen des Wechsels zwischen Staunässe und Trockenphasen auf den Boden- und Gehölz-Zustand angemahnt. Der Flutschutz habe Priorität, das sei in den Gremien unstrittig. Aufwendige Gutachten würden zusätzlich hohe Kosten bedeuten. Sich auf die Situation mit entsprechender Bepflanzung einzustellen, sei als eine der Möglichkeiten diskutiert worden, so Zimmermann. Zu welchen Ergebnissen die Debatten führen werden, bleibt abzuwarten.

Von Karin Rieck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr