Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg In Eilenburg gehen echte Profi-Trainer an den Start
Region Eilenburg In Eilenburg gehen echte Profi-Trainer an den Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 18.07.2015
Eilenburger Gymnasiasten freuen sich mit Trainern und Lehrern über die bestandene Ausbildung zum Junior-Coach. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Nach fünf Tagen Kurs und einem Abschluss-Test in Theorie und Praxis halten sie jetzt die Urkunden in den Händen. Dabei zogen sie in den ganz heißen Tagen kurz vor den Ferien durch, als die Altersgenossen es schon etwas ruhiger angehen lassen konnten.

"Ich bin ja Fußballer. Man lernt schon einiges über Methodik", erklärte Leon Hedrich, warum er sich für den Lehrgang beworben hatte. "Es war auf alle Fälle eine andere Perspektive. Schließlich haben wir auch gelernt, wie Kinder fürs Training zu begeistern sind", erzählte der 16-Jährige, der für den FC Eilenburg in der Landesliga spielt. Benjamin Hausmann hat sogar schon Erfahrung, in Bad Düben übt er mit einer E-Jugend-Mannschaft. Aber auch er konnte dazulernen: "Allgemeine Konfliktbewältigung zum Beispiel. Wie man eingreift und Differenzen entschärft."

Die meisten der Coaches sind Fußballer, aber auch Handballer, Ruderer, Skispringer und zwei "Freizeitsportler" waren dabei. Es war der erste Lehrgang dieser Art in Eilenburg. Marcus Danz, Vorsitzender des Qualifizierungsausschusses des Sächsischen Fußballverbandes, ist sicher, dass es eine Neuauflage im kommenden Jahr geben wird. Das Projekt Junior-Coaches lief im Schuljahr 2013/14 erstmals in zwei sächsischen Schulen an. Diesmal waren es elf. "Übungsleiter fehlen überall. Oft sind es bei den Vereinen zwei oder drei Vatis, die mit den Kleineren trainieren. Aber die Kinder lieben die Junior-Coaches. Hier sind das diejenigen, zu denen die Kinder aus den jüngeren Klassen hochgucken", erklärte Marcus Danz. Das war beim praktischen Abschluss-Test zu spüren. Die 16-Jährigen hatten in Gruppen Einleitung, Hauptteil und Abschluss einer Übungsstunde mit Fünft- und Sechstklässlern zu organisieren, durchzuführen und auszuwerten. "Die Kinder legten sich ins Zeug, gingen hinterher mit glücklichen Augen und durchgeschwitzt aus der Halle", freute sich Danz. Langfristig zielt der Fußballverband ebenfalls auf eine weiterführende Trainer-Ausbildung ab. Und es hat geklappt: Acht der Eilenburger Teilnehmer haben sich schon für den in den Herbstferien angebotenen Kurs der C-Lizenz beworben.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.07.2015
Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der demografische Wandel ist das große Problem in Eilenburg mit Blick in die Zukunft. Die Stadt will jetzt aber in die Offensive gehen, gezielt um mehr Neubürger werben und eine Wohnort-Kampagne anschieben.

17.07.2015

Alle Jahre wieder: Das inzwischen 4. Heidelbeerfest lockte am Wochenende wieder zahlreiche Besucher nach Mörtitz zu Familie Lorenz.

16.07.2017

Riesen Stimmung herrschte beim Oktoberfest in Eilenburg. Das Festzelt auf dem Gelände von Autowelt war bis auf den letzten Platz voll besetzt. Dabei sorgte ein Herrentrio von der Küste für die perfekte Gaudistimmung. Die Premiere kam bei Gästen und Veranstaltern so gut an, dass im kommenden Jahre eine Fortsetzung anvisiert wird.

08.10.2017
Anzeige