Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Wöllmen wird am Wochenende wieder Hoffest gefeiert

Im Zeichen von Apfel und Kürbis In Wöllmen wird am Wochenende wieder Hoffest gefeiert

Der Obsthof im Jesewitzer Ortsteil Wöllmen bereitet sich auf das Hoffest vor. Am Sonnabend und Sonntag werden die verschiedensten Anbieter regionaler Produkte auf dem Gelände versammelt sein, sind Handwerk, Kunst und Tiere zu bewundern.

Nur sauber geht’s zum Fest: Katja Burkhardt (rechts) und Astrid Weidt bereiten die Hoffest-Kürbisausstellung vor.

Quelle: Wolfgang Sens

Wöllmen. Das ist etwas für Liebhaber regionaler Produkte: Zum 20. Mal werden am Wochenende die Pforten des Hofes der Familie Dottermusch im Jesewitzer Ortsteil Wöllmen zum beliebten Hoffest geöffnet. Seit 26 Jahren betreibt Dieter Dottermusch seinen Obstbaubetrieb. Mit dem Hofladen und Ständen auf Wochenmärkten, zieht der Landwirt stets Käufer an. Der Höhepunkt jedoch ist das alljährliche Fest auf dem Betriebsgelände, zu dem Tausende in den kleinen Ort strömen.

Kreatives für klein und groß

Besucher dürfen sich auf Produkte und Aktionen gefasst machen, die alle Sinne anregen. Sie können an Fahrten durch die Apfelplantage teilnehmen, wo gerade die Ernte startete. In der Apfelscheune wird Kunst gezeigt, altes Handwerk wird präsentiert, außergewöhnlichen Kürbis- und Pilzsorten sind zu sehen. Verschiedene Gärtnereien bieten ihre Produkte an. Die Mutigen unter den Besuchern können sich gar in 45 Meter Höhe verfrachten lassen und die Aussicht auf den Hof sowie in die Landschaft bestaunen. Alphorn- und Harfenmusik untermalen den Ausflug ins Obstparadies. Ein Apfelkundler bestimmt mitgebrachte Obstsorten. Kinder erleben hier die Tiere des Hofes aus nächster Nähe und dürfen sich auf der Strohballen-Hüpfburg austoben. Ebenso können sich in der Kreativwerkstatt des Mühlenvereins Nordsachse groß und klein sich betätigen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Zu den Gaumenfreuden gehören die verschiedenen hofeigenen Apfelsorten Elstar, Rubin und Co., Holundersüppchen, Flammlachs sowie Zebu am Spieß und vieles mehr. Wer auf „Selbstgemacht“ steht, kann die Früchtchen sogar eigenhändig pflücken.

Hoffest Obstbau Dottermusch, Wöllmen, Pehritzscher Straße 2, Sonnabend und Sonntag von 9 bis 18 Uhr..

Von Natalie Dieckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr