Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In den Eilenburger Nordring ziehen Flüchtlinge

Asylbewerber-Unterkünfte In den Eilenburger Nordring ziehen Flüchtlinge

Derzeit leben in Eilenburg zirka 230 Asylbewerber. Weil der Zustrom von Flüchtlingen deutschlandweit weiter anhält, hat der Landkreis Nordsachsen insgesamt 16 Wohnungen in den Häusern Nordring 52 und 54 angemietet.

In diesen Mehrfamilienhäusern am Nordring in Eilenburg werden Asylbewerber wohnen.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Derzeit leben in Eilenburg zirka 230 Asylbewerber. Weil der Zustrom von Flüchtlingen deutschlandweit weiter anhält, hat der Landkreis Nordsachsen insgesamt 16 Wohnungen in den Häusern Nordring 52 und 54 angemietet. Das teilte die Stadtverwaltung in Eilenburg am Dienstag mit.

„Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass, wie in der Vergangenheit bereits praktiziert, überwiegend Familien in diese Wohnungen eingewiesen werden“, so die Stadtverwaltung. Diese Wohnungen werden als Wohnprojekt geführt. Um die Integration zu fördern, werden die Flüchtlinge von vier Sozialarbeitern betreut. Von ihnen ist jeweils von montags bis freitags zwischen 6 und 18 Uhr mindestens eine Person anwesend. So sollen die Mitarbeiter auch den übrigen Bewohnern und Nachbarn als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. In der übrigen Zeit sei ein Wachdienst eingesetzt.

„Die ersten Wohnungen werden Ende des Monats belegt“, erklärt Angelika Stoye, Dezernentin im Landratsamt. Wann genau wie viele Menschen einziehen, hänge von der konkreten Zuweisungszahl des Freistaates Sachsen ab. Derzeit laufen die Vorbereitungen zum Herrichten der Wohnungen durch die Betreibergesellschaft. Abhängig von den konkreten Zuzügen im Landkreis werde auch die Belegung mit Ehepaaren beziehungsweise einzelnen männlichen Bewohnern erforderlich sein. „Aber der Schwerpunkt liegt auf der Familienunterbringung“, so Stoye. „Das Projekt-Modell der Begleitung von Flüchtlingswohnungen verfolgt der Landkreis bereits seit zirka einem Jahr in der Stadt Belgern, mit sehr guten Erfahrungen.“

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
12.01.2018 - 08:00 Uhr

Der Oberligist sucht noch einen Torwart, der Stelmak-Nachfolger Döbelt ist verletzt, am Dienstag kommt Auerbach...

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr