Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg In den Eilenburger Nordring ziehen Flüchtlinge
Region Eilenburg In den Eilenburger Nordring ziehen Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 16.02.2016
In diesen Mehrfamilienhäusern am Nordring in Eilenburg werden Asylbewerber wohnen. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Derzeit leben in Eilenburg zirka 230 Asylbewerber. Weil der Zustrom von Flüchtlingen deutschlandweit weiter anhält, hat der Landkreis Nordsachsen insgesamt 16 Wohnungen in den Häusern Nordring 52 und 54 angemietet. Das teilte die Stadtverwaltung in Eilenburg am Dienstag mit.

„Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass, wie in der Vergangenheit bereits praktiziert, überwiegend Familien in diese Wohnungen eingewiesen werden“, so die Stadtverwaltung. Diese Wohnungen werden als Wohnprojekt geführt. Um die Integration zu fördern, werden die Flüchtlinge von vier Sozialarbeitern betreut. Von ihnen ist jeweils von montags bis freitags zwischen 6 und 18 Uhr mindestens eine Person anwesend. So sollen die Mitarbeiter auch den übrigen Bewohnern und Nachbarn als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. In der übrigen Zeit sei ein Wachdienst eingesetzt.

„Die ersten Wohnungen werden Ende des Monats belegt“, erklärt Angelika Stoye, Dezernentin im Landratsamt. Wann genau wie viele Menschen einziehen, hänge von der konkreten Zuweisungszahl des Freistaates Sachsen ab. Derzeit laufen die Vorbereitungen zum Herrichten der Wohnungen durch die Betreibergesellschaft. Abhängig von den konkreten Zuzügen im Landkreis werde auch die Belegung mit Ehepaaren beziehungsweise einzelnen männlichen Bewohnern erforderlich sein. „Aber der Schwerpunkt liegt auf der Familienunterbringung“, so Stoye. „Das Projekt-Modell der Begleitung von Flüchtlingswohnungen verfolgt der Landkreis bereits seit zirka einem Jahr in der Stadt Belgern, mit sehr guten Erfahrungen.“

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn nächste Woche das zweite Schulhalbjahr startet, werden in den nordsächsischen Lehrerkollegien eine Reihe neuer Gesichter zu finden sein. Die Sächsische Bildungsagentur hat im Raum Leipzig rund 190 Pädagogen neu eingestellt, darunter etwa 30 im Landkreis Nordsachsen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft sieht aber noch Lücken.

16.02.2016

Der Name Korn ist in Oschatz untrennbar mit dem Dachdeckerhandwerk verbunden. Seit 120 Jahren ist das Unternehmen in Familienbesitz. Henry Korn ist Meister im Betrieb, den sein Ur-Ur-Großvater Albin im Januar 1896 gründete. Auch in Mügeln und Wermsdorf haben Albin Korns Nachfahren eigene Dachdeckerfirmen gegründet.

16.02.2016

Auch nach den Plänen, an der Eilenburger Ortsumfahrung wieder einen Großversorger anzusiedeln, stehen die Räte zu ihrem Mehrheitsbeschluss. Mit dem Verkauf eines Grundstücks an Edeka an der Ziegelstraße bekommt hier ein neuer Vollversorger eine Chance. Können sich zwei große Einkaufsmärkte halten?

16.02.2016
Anzeige