Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Isländern mal etwas genauer unter den Pony geschaut

Isländern mal etwas genauer unter den Pony geschaut

Es heißt schlicht und einfach Hestadagar. Das kommt aus Island und bedeutet Pferdetag. So nannten Constanze Landerer und Julia Stichel vom Sprottaer Schwarzbachhof ihr Pferdespaßturnier am Sonnabend, dem längsten Tag des Jahres, der Mittsommernacht.

Voriger Artikel
Doppelzimmer auf dem Burgberg
Nächster Artikel
Eilenburg: Diskussionen um Urnenreihengräber erreichen Stadtrat

Constanze Landerer vom Schwarzbachhof zeichnet die besten Islandpferde und ihre Reiter aus.

Quelle: Steffen Brost

Sprotta. 30 Reiter gingen an den Start.

"Seit 1992 züchten wir Islandpferde und sind begeistert von ihrem angenehmen Charakter, ihrer Leistungsbereitschaft und dem einzigartigen Gefühl des Töltens", erzählte Constanze Landerer. Tölten ist eine spezielle Pferdegangart. Der Reiter sitzt dadurch fast erschütterungslos auf einem locker schwingenden Rücken.

php325ccfc244201306240840.jpg

Sprotta. Es heißt schlicht und einfach Hestadagar. Das kommt aus Island und bedeutet Pferdetag. So nannten Constanze Landerer und Julia Stichel vom Sprottaer Schwarzbachhof ihr Pferdespaßturnier am Sonnabend, dem längsten Tag des Jahres, der Mittsommernacht. 30 Reiter gingen an den Start.

Zur Bildergalerie

Jeder der Teilnehmer am Sonnabend musste mit seinem Vierbeiner an der Jury vorbei. Am Ende gewannen die Reiter mit der höchsten Note. Gewertet wurde in den Kategorien Kinder und Erwachsene. "In insgesamt 14 verschiedenen Prüfungen haben die Teilnehmer ihr Können unter Beweis gestellt, so beispielsweise bei der Viergangprüfung. Hier schauten wir vor allem auf die saubere Ausführung, den Takt, die Haltung des Pferdes und auf den Umgang des Reiters mit dem Tier", erklärte Landerer.

Während am Nachmittag die ersten Dressurprüfungen auf dem Schwarzbachhof bei Familie Stichel erfolgten, ging es später auf dem Sportplatz in Sprotta weiter. Dort starteten ein Schauwettbewerb und das Fahnenrennen sowie weitere Prüfungen wie der sogenannte Wikingertölt - das Reiten ohne Sattel. Bei der Disziplin "Geschickt mit Hund" kamen sogar noch andere Vierbeiner zum Einsatz. Pudeldame Mio und Boxerrüde Galaxy von der Saaleaue durften sich bei der Siegerehrung auch über einer Wettbewerbsschleife freuen. "Pferd und Hund agieren mit dem Reiter gemeinsam. Schon immer war es bei uns üblich, dass unser Hund bei Ausritten dabei ist. Bei dieser Disziplin muss der Hund angeleint bei Pferd und Reiter bleiben. Schon von klein auf werden die Tiere aneinander gewöhnt, sodass es bei uns keine Probleme zwischen Pferd und Hund gibt. Mio und unser irisches Zigeunerpferd Tinker arbeiten hervorragend zusammen", sagte Angela Petermann aus Leipzig. Etwas besser klappte es sogar noch bei Familie Kücklichs aus Leipzig. Islandpferd Sindri mit Reiterin Marlen Kücklich und Boxer Galaxy bekamen wenige Zehntel mehr und gewannen die Disziplin.

Am Rand beobachtete Landwirt Helmut Stichel vom Sprottaer Schwarzbachhof das Treiben. "Die ganze Familie ist eingespannt. Es gibt leckeren Kuchen von der Frau, ich stehe am Grill und andere vom Hof sorgen für Getränke. Ein funktionierender Familienverband", freute sich der Senior.

Seit 1992 bewirtschaften die Stichels 55 Hektar Fläche nach ökologischen Grundsätzen des Naturlandverbands. Der Schwarzbachhof der Familie besteht schon seit 13 Generationen. Die Schwerpunkte des Betriebes sind die Pensionspferdehaltung, die Pferdezucht und die Reittouristik. Der Hof wurde außerdem als Urlaubsdomizil und Lern- und Erlebnisort für Kinder ausgebaut.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.06.2013

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr