Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jesewitz muss Bauland streichen

Wohngebiet Jesewitz muss Bauland streichen

Die Gemeinde Jesewitz darf nicht so, wie sie will – zumindest was die Ausweisung von Bauland angeht. Gemeinden sollen Bauland nur für den „Eigenbedarf“ vorhalten. Deshalb wird das ausersehene Gebiet zwischen Bahnline und B 87 jetzt kleiner.

Dem Eigenheimbau in Jesewitz sind Grenzen gesetzt (Symbolfoto).

Quelle: Wolfgang Sens

Jesewitz/Zschepplin. Neuer Anlauf mit kleinerem Wohngebiet in Jesewitz: Nachdem es erhebliche Einwände seitens der Genehmigungsbehörden zum Entwurf des Flächennutzungsplanes (FNP) der Gemeinden Jesewitz und Zschepplin gegeben hatte, ist er dieser geändert worden. In der Verbandsversammlung des Verwaltungsverbands Eilenburg-West, dem die beiden Kommungen angehören, wurde das neue Papier jetzt einstimmig befürwortet.

Landesdirektion hat Einwände

In in der nächsten Zeit wird es noch einmal für einen Monat öffentlich ausgelegt. „Damit werden auch die Träger öffentlicher Belange erneut beteiligt wie Landratsamt, Landesdirektion und Planungsverband“, erläutert Michael König, Vorsitzender des Verwaltungsverbands. „Wir gehen davon aus, dass der Plan nun genehmigungsfähig ist. Wir halten Vorgaben des Landesentwicklungsplanes ein. Trotzdem wird der Entwicklung des ländlichen Raums Perspektive geboten.“

Im Vorfeld war mit Vertretern der Landesdirektion und des Planungsverbandes abgestimmt worden, dass die zwei in Zschepplin geplanten Gewerbegebiete genehmigungsfähig sind. Die Gemeinde, die bisher keine derartigen Areale ausgewiesen hat, will damit ansässigen Firmen die Möglichkeit geben, sich zu erweitern.

Vier Hektar mehr Bauland

Mit dem neuen Wohngebiet will Jesewitz möglichst nahe an der S-Bahn-Station die gestiegenen Nachfrage nach Bauland gerade im Gürtel um Leipzig befriedigen. Dafür sollen bisher nicht nachgefragte, kleinere Flächen, die der alte Plan in einigen Orten vorsah, gestrichen werden. Doch Gemeinden sollen Bauland nur für den „Eigenbedarf“ vorhalten, so die Kritik aus Landesdirektion und Planungsverband. Der Kompromiss: Das ausersehene Gebiet zwischen Bahnline und Bundesstraße wird kleiner als ursprünglich von Jesewitzer Seite gedacht. Es umfasst aber insgesamt immer noch zirka vier Hektar mehr neue Baufläche.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
14.07.2017 - 13:08 Uhr

Der Stadtliga-Aufsteiger testet nach der ersten Trainingswoche gegen die Teichmann-Elf aus der Kreisoberliga Muldental.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr