Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Jesewitz weist Wohngebiet zu groß aus – Plan muss nochmal ausgelegt werden
Region Eilenburg Jesewitz weist Wohngebiet zu groß aus – Plan muss nochmal ausgelegt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 04.06.2017
Jesewitz will gern noch mehr Platz für Häuslebauer machen. Quelle: Archiv
Anzeige
Jesewitz

Das löste unter den Jesewitzer Gemeinderäten Kopfschütteln aus: Zu viel Baufläche im neuen Flächennutzungsplan (FNP)? Der wird bereits seit einiger Zeit für den Verwaltungsverband Eilenburg-West, dem Jesewitz und Zschepplin angehören, neu erstellt. Gegen den bereits in den Gemeinden abgestimmten und öffentlich ausgelegten Entwurf gab es „viele Hinweise“ aus der Landesdirektion Sachsen und vom Regionalen Planungsverband. Das berichtete Michael König, Vorsitzender des Verwaltungsverbandes in der Ratssitzung. „Hintergrund: Der Landesentwicklungsplan sieht für den ländlichen Raum keine Entwicklung vor“, kritisierte König.

Perspektiven bieten

Die Hauptpunkte: Jesewitz will ein neues, zu großes Wohngebiet ausweisen. Zschepplin will zwei Gewerbegebiete im Plan verankern. In einem Gespräch mit Vertretern aus Landesdirektion und Planungsverband sei nun geprüft worden, was überhaupt genehmigungsfähig wäre. „Wir haben recht kämpfen müssen“, berichtete der Verwaltungschef. Das Ergebnis: Das Zscheppliner Anliegen konnte erklärt werden. Diese Gemeinde hat bisher kein Gewerbefläche ausgewiesen und muss ihren Gewerbetreibenden auch die Möglichkeit bieten können, sich innerhalb ihres Gebietes weiterzuentwickeln. Anders beim Wohngebiet, das Jesewitz möglichst nahe an der S-Bahn-Station ausweisen will, um die gestiegene Nachfrage gerade im Gürtel um Leipzig zu befriedigen. Der Landesentwicklungsplan berücksichtige die neuesten Entwicklungen nicht. Außerdem sollten Gemeinden Bauland nur für den „Eigenbedarf“ vorhalten.

Neue Entwicklung unberücksichtigt

Doch: „2011 war unsere Einwohnerzahl in der Gemeinde unter 3000 auf 2989 gerutscht“, so Bürgermeister Ralf Tauchnitz (WV). „Inzwischen haben wir wieder 3084.“ Tendenz steigend. Das neue Baugebiet sollte von Bahnline, Bundesstraße und Gallener Weg begrenzt werden. Zudem sollten bisher nicht nachgefragte, kleinere Flächen, die der alte FNP in einigen Orten vorsah, gestrichen werden. Nun wird das neu ausersehene Gebiet kleiner. Insgesamt stehen trotzdem gegenüber dem alten FNP zirka 4 Hektar mehr Baufläche im neuen, unterstrich Planer Bernd Knoblich. Der geänderte Entwurf wird erneut öffentlich ausgelegt.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pfingstmontag ist Mühlentag in Nordsachsen. Tausende sind per Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs. Bundesweit beteiligen sich 1000 Mühlen an der Aktion – im Landkreis sind es 19. Nordsachsen startet offiziell in Zwochau bei Delitzsch.

03.06.2017

Eilenburger Stadtfest ist auch in der Nikolaikirche: Chorkonzert am Stadtfestsonnabend und Kindermusical am Sonntag sind angesagt. Dafür haben sich Kinder des Chors der evangelischen Kirchgemeinde gemeinsam mit Grundschülern von Cultus+ gemeinsam vorbereitet.

03.06.2017

Die Linksabbiegespur vor der Marktkreuzung Eilenburg ist am Freitag wegen einer Fahrbahnabsenkung gesperrt worden. Am Dienstag ist eine vollständige halbseitige Sperrung vorgesehen, um den Untergrund zu untersuchen.

03.06.2017
Anzeige