Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Jesewitzer Schüler werden zur Stars in der Manege
Region Eilenburg Jesewitzer Schüler werden zur Stars in der Manege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 06.10.2018
Für Spaß sorgen die Clowns in der Zirkusmanege in Jesewitz. Quelle: Wolfgang Sens
Jesewitz

Sich wie ein echter Star fühlen, die Zuschaueraugen ganz auf sich gerichtet erleben und nach einer erfolgreichen Darbietung den Applaus genießen – für 110 Mädchen und Jungen von der Jesewitzer Grundschule musste das kein Traum bleiben.

Vorfreude bei den Schülern

Im Rahmen des Projektzirkusses „Casselly“ durften sie sich wie kleine Akrobaten, Tänzer, Jongleure fühlen, als Clowns mit ihren Witzen oder als Zauberer mit kleinen Kunststückchen die Zuschauer im Rund der Zirkusmanege begeistern.

 Zirkusgala zum Abschluss des Zirkusprojektes an der Schule. Quelle: Wolfgang Sens

Im vollen Zirkuszelt am Donnerstagabend war ihre große Stunde beim Auftritt zur Zirkusgala gekommen. Die Artisten des Bielefelder Zirkuses hatten zuvor drei Tage lang eifrig mit den Schülern geübt. Dem einen oder anderen Nachwuchsartisten war lange vor der Gala die Aufregung anzumerken, denn wer will schon vor Eltern, Großeltern, Geschwistern oder Freunden patzen. Jeder gab in der Manege sein Bestes, mancher wuchs dabei sogar über sich hinaus.

Lob von den Eltern

„Es war beeindruckend, was die Kinder geleistet haben. Ich bin besonders stolz auf meine Enkel Lena und Mark“, erklärte Eberhard Haacke nach der Vorstellung, die sich die ganze Familie nicht entgehen ließ. Lob gab es von Haacke auch für die Organisation. Der Schulförderverein bot in der Programmpause Getränke und Speisen an. Einen Tag nach der Gala wurde das Programm auch vor Kitakindern und anderen Schülern gezeigt.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Doberschütz erhöht zum 1. Januar seine Elternbeiträge. Es gibt damit seine Spitzenposition in Sachen günstigste Gebühren zumindest im Krippenbereich an Eilenburg ab.

06.10.2018

Ein engagierter Museumsleiter, ein Zeitungsartikel und die prägende Henri-Zeit eines Stuttgarters sind die Zutaten für das wieder auferstehende Eilenburger Bonbon. Ein 79-Jähriger steuerte jetzt alte Rezepturen für eine Neuauflage bei.

06.10.2018

Anfang September konnte für den 31-jährigen Maik aus Hohenprießnitz ein Stammzellenspender gefunden werden. Er wurde transplantiert in einer Dresdner Spezialklinik. Doch den Kampf gegen den Krebs hat er verloren.

05.10.2018