Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jesewitzer wollen Bäume am Straßenrand

Landschaftspflege Jesewitzer wollen Bäume am Straßenrand

Baum oder nicht Baum. Das ist an den Straßenrändern auf dem Land die Frage. Auch in der Gemeinde Jesewitz sind viele Obstbäume an den Ortsverbindungen verschwunden. Nun soll zwischen Ochelmitz und Liemehna nachgepflanzt werden. Doch es gibt viele Bedenken. Der Landschaftspflegeverband will helfen.

An Straßenrändern in der Gemeinde Jesewitz sollen wieder mehr Obstbäume blühen.

Quelle: web

Jesewitz. Mehr Bäume an Straßenrändern. Das hat sich die Gemeinde Jesewitz vorgenommen. Für dieses Jahr war bereits Geld für die Bepflanzung zwischen Liemehna und Ochelmitz und zwischen Bötzen und Gostemitz im Haushalt eingeplant. Doch das allein genügt nicht, wurde in der Sitzung des Gemeinderates deutlich. Veronika Leißner, Geschäftsführerin des Landschaftspflegeverbands Nordwestsachsen (LPV), war eingeladen, um Lösungsansätze zu erläutern. Um Bäume an der Straße zu pflanzen, sei ein Abstand von drei Metern zwischen Straßen- und Feldrand nötig. An den ausgewählten Bereichen ist der Feldrain derzeit zwischen 1,5 und 3 Metern breit. „Wir unterstützen sie. Aber wir können nur pflanzen, nicht pflegen“, erklärte Leißner. Immerhin wachse bei Privatleuten Interesse daran, solche Bäume zu nutzen, zeigte sie eine Möglichkeit auf. In Zschepplin gebe es bereits drei solcher Pflegeverträge.

Und weil die Gemeinde das Geld für die Pflanzungen nicht allein aufbringen kann, würde der LPV auch Fördermöglichkeiten prüfen: „Über den Naturschutz geht das nicht. Das ist nur an Feldwegen und nicht an Gemeindestraße möglich.“ Wenn dafür Geld aus den Öko-Konten genutzt werden soll, gehört wiederum eine langfristige Absicherung dazu. Die Gemeinde muss das in ihrer Baumschutzsatzung festlegen.

Jede Menge Bedenken kamen aus den Reihen der Räte: Wenn Pachtgeld für Land nicht mehr fließen könne, weil es mit Bäumen bepflanzt sei, müsse doch der Eigentümer entschädigt werden, so der Hinweis von Günter Kroke (WV). Es müsse zudem genau geprüft werden, ob der Weg „auch wirklich dort ist, wo er im Grundbuch eingetragen ist, sonst wird am Ende auf Privatgelände gepflanzt“, so Eberhard Haacke (WV). „Wir haben noch nie ohne entsprechende Genehmigung Bäume gepflanzt“, betonte Leißner. „Egal wie, es gilt immer, sich an einen Tisch zu setzen.“ Die Umstände müssten stets neu geprüft und Lösungen gefunden werden. Schließlich habe die Gemeinde aber auch die Verpflichtung, etwas für die Nachwelt zu tun. Wenn es so weiter geht wie bisher, ist das Landschaftsbild, das viele noch kennen, bald endgültig verloren. Viele Bäume verschwanden von den Straßenrändern, weil das die Verkehrssicherungspflicht erforderte oder weil sie einfach zu alt waren.

Erstes Pflanzprojekt soll nun die nördliche Seite der etwa 500 Meter langen Gemeindestraße zwischen Liemehna und Ochelmitz sein. „Wollen wir nun, dass sich Frau Leißner darum kümmert?“, fragte Bürgereister Ralf Tauchnitz (WV) in die Runde. Trotz Zweifel hieß es dann: Sie soll’s versuchen.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr