Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Jubiläumsfeier für Sportverein in Doberschütz
Region Eilenburg Jubiläumsfeier für Sportverein in Doberschütz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 07.09.2017
Souverän entschieden die zugezogenen Gemeindemitglieder den Kampf für sich. Ihnen gelang es, die Ureinwohner von Doberschütz ins Planschbecken zu ziehen.
Anzeige
Doberschütz

Sackhüpfen, Weitsprung, Torwandschießen, Eierlauf und Sprinten sind Disziplinen, die vor allem neben dem sportlichen Charakter Freude an der Bewegung bringen. Wer sich da anstrengt, dem winkt am Ende ein Pokal. In Doberschütz geschah es ebenso, denn der Sportverein „Frisch Auf“ Doberschütz Mockrehna feierte sein 125-jährges Vereinsjubiläum. Bei super Wetterbedingungen gab es neben dem Volleyballturnier auch ein Fußballturnier für die Jüngsten. In der Altersgruppe bis sieben Jahre kämpften die Minikicker auf dem Kleinfeld, um jeden Ball. Danach hatten Arne Kötz, Michael Nölle und Detlef Figna alle Hände voll zu tun und überreichten die Pokale für das sportliche Können an die Gewinner des Sportfestes.

Gemeinsam zum Stoppelfest

Der Verein feierte seinen Geburtstag gemeinsam mit der Gemeinde im Rahmen des Stoppelfestes. Bei fünfhundert Sportfreunden ist da auch kaum eine Trennung zu machen. Der Verein gründete sich als Turnverein Ende des 19. Jahrunderts und besteht bis heute mit acht Sportabteilungen. Das Skatturnier am Donnerstagabend war der Auftakt. Mit Gottesdienst, Fackelumzug, Bilderschau und einem Familienabend mit Disco, Miniplaybackshow und Feuerwerk gelang den Doberschützern ein schöner Einstieg ins turbulente Wochenende.

Heimatverein Goldberg hilft mit

Der Doberschützer Heimatverein Goldberg sorgte für das große Festzelt, das den Mittelpunkt aller Veranstaltungen bildete. Das bunte Familienprogramm am Samstag zog Besucher aus den umliegenden Gemeinden an. Auch hier kann sich der Heimatverein auf die Sportler verlassen, die das Programm mitgestalteten. Bis in die Nacht wurde selbst der Unsportlichste aktiv und schwang das Tanzbein. Bevor am Sonntagvormittag die Zugezogenen gegen Einheimische ihre Muskeln spielen ließen. Erstmalig gab es ein Tauziehen. Jubelrufe und Anheizer begleiteten das Kräftemessen. Souverän entschieden die zugezogenen Gemeindemitglieder den Kampf für sich.

Von Anke Herold

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Leader-Region Delitzscher Land hat das Entscheidungsgremium für die Sanierung von Straßen, Wegen und Plätzen acht Vorhaben ausgewählt, für die Fördergelder in Höhe von 900 000 Euro zur Verfügung stehen. Davon profitieren die Gemeinden Löbnitz, Rackwitz, Wiedemar und Jesewitz. Insgesamt hatten sieben Kommunen 16 Projekte eingereicht.

07.09.2017

Die Kreismusikschule „Heinrich Schütz“ hat in Eilenburg ihr Sommerfest gefeiert. Dazu gab es Darbietungen verschiedener Ensembles und Solisten. Auch der Förderverein stellte seine Arbeit vor.

20.03.2018

EnviaM bindet in Eilenburg, Gordemitz und Jesewitz eine neue Gashochdruckleitung in ihr Netz ein. Aus diesem Grund wird auf dem Schanzberg am Montag eine riesige Gasfackel brennen.

03.09.2017
Anzeige