Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Junge Mütter empfehlen Eilenburger Geburtsklinik gern weiter
Region Eilenburg Junge Mütter empfehlen Eilenburger Geburtsklinik gern weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 25.08.2017
Freude über Babys und gute Bewertungen in der Eilenburger Klinik: Dr. Christina Schmitz mit Emily (drei Tage alt), Schwester Britta Gollasch mit Finn Luca (einen Tag alt), Dr. Claudia Fichtner und Dr. Juliane Wünsche mit Thalia Sophie (sechs Stunden alt). Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

92 Prozent der jungen Mütter, die ihre Kinder in der Klinik Eilenburg zur Welt brachten, empfehlen diese Geburtsklinik weiter. Eine schöne Nachricht, die die Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH, zu der das Haus in der Muldestadt gehört, natürlich gern weitergibt: „Das ging aus einer gemeinsamen Patientenbefragung der AOK, Barmer und der „Weissen Liste“, einem Projekt der Bertelsmann Stiftung, hervor. Damit liegt die Klinik neun Punkte über dem bundesweiten Durchschnitt von 83 Prozent“, informiert Pressesprecher Tobias Kirchner .

Sachsenweit belegt Eilenburg gemeinsam mit dem Leipziger St. Elisabeth-Krankenhaus somit den vierten Platz. Davor platzierten sich nur die Kliniken Erlabrunn (97 Prozent), das Diakonissen-Krankenhaus Dresden sowie der St. Joseph-Stift in Dresden (beide 94 Prozent). „Für die Leipziger Region bedeutet dies die höchste Zufriedenheitsrate unter allen Geburtskliniken“, stellt Kirchner für Eilenburg fest. Die Patientenbefragungen wurden seit 2014 von den Krankenkassen AOK und Barmer sowie der „Weissen Liste“ fortlaufend durchgeführt.

Zusammenspiel verschiedener Faktoren

„Die Geburt des eigenen Kindes ist ein von tiefen Emotionen geprägtes Ereignis“, erklärt Dr. Sigurd Hanke, Medizinischer Geschäftsführer der Kreiskrankenhaus-Gesellschaft. „Die individuelle Betreuung und die selbstbestimmte Geburt sind uns besonders wichtig, damit Frauen sich so entscheiden können, dass sie sich jederzeit sicher fühlen und sich gern an diesen bewegenden Moment erinnern.“ Die Klinik sieht die guten Umfragewerte als logische Folge aus dem Zusammenspiel verschiedener Faktoren und Versorgungsmomente, die während des Aufenthalts bei einer Geburt zusammenspielen.

Desirée Weimert ist eine der Mütter, die genau das erlebt hat. Gerade hat sie Anfang August Söhnchen Arik Julius zur Welt gebracht: „Man kann wirklich nur Positives über die Wöchnerinnen-Station berichten“, erklärt sie auf die Nachfrage der LVZ. „Alle sind dort lieb und nett und sehr bemüht.“ Die 34-jährige Eilenburger war bereits vor sechs Jahren bei der Geburt ihrer Tochter in der Eilenburger Klinik. „Auch die Räume sind sehr ok. Gerade der separate Raum zwischen jeweils zwei Zimmern, wo man die Babys wickeln und stillen kann.“

Bestätigung

Solche Resonanz dürfte Claudia Fichtner, Chefärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, schon oft gehört haben. „Das gute Abschneiden unserer Geburtsklinik freut uns als Team der Entbindungsstation natürlich sehr und erfüllt uns mit Stolz“, erklärt sie. „Unsere Philosophie besteht seit langem darin, die werdenden Mütter von der Aufnahme im Kreißsaal, unter der Geburt und anschließend auf der Wöchnerinnenstation entsprechend ihrer Bedürfnisse zu beraten und zu begleiten sowie auf ihre persönlichen Wünsche einzugehen. Das erfordert neben Fachkompetenz eine ständige und umfassende Kommunikation zwischen Hebammen, Ärzten und Schwestern, um eine einfühlsame Betreuung in familiärer Atmosphäre zu ermöglichen.“ Die positiven Umfrageergebnisse sieht sie als Bestätigung der täglichen Arbeit im Team. „Wir möchten uns aber nicht darauf ausruhen“, stellt sie klar. „Wir verstehen es als Motivation, auch in Zukunft diesen hohen Anspruch aufrechtzuerhalten.“ Verbesserungsvorschläge der Patientinnen solle weiter integriert werden. „Deshalb schätzen wir den ständigen Dialog mit den Müttern und Vätern und sind für Anregungen dankbar.“

Vergleichsportale

Die Klinik Eilenburg erreichte nicht allein bei der Weiterempfehlung Werte über dem Bundesdurchschnitt, sondern auch bei der Zufriedenheit mit den einzelnen Versorgungsmomenten während des Krankenhausaufenthalts, teilt die Klinik mit. So bei der ärztlichen Versorgung 90 Prozent (Bundesdurchschnitt 85 Prozent), 92 Prozent bei der Betreuung durch Hebammen“ (Bundesdurchschnitt: 85 Prozent), 90 Prozent bei der pflegerischen Betreuung“ (82 Prozent) und 86 Prozent bei Organisation und Service“ (79 Prozent).

Die Eilenburger wissen, dass sie in Konkurrenz zu anderen Einrichtungen stehen: „Die von den Patientinnen wahrgenommene Servicequalität, die in die Umfrage eingeflossen ist, stellt einen bedeutenden und nicht zu unterschätzender Entscheidungsfaktor bei der Wahl der Geburtsklinik für die eigene Entbindung dar, denn werdende Mütter haben genug Zeit, verschiedene Geburtskliniken in Bewertungsportalen miteinander zu vergleichen“, so Kirchner.

https://weisse-liste.krankenhaus.aok.de/

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass es Eltern mitunter zu gut mit ihrem Nachwuchs meinen und diesen am liebsten bis ins Klassenzimmer fahren wollen, bereitet an den Grundschulen Nordsachsen Probleme. Aber nicht überall gleich viele.

22.08.2017

Premiere im Eilenburger Tierpark: Auf der Lama-Koppel gab es am Sonntag erstmals einen Familien-Gottesdienst. Die Resonanz war gut, eine Fortsetzung ist durchaus denkbar.

21.08.2017

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehren der Region Delitzsch/Eilenburg haben sich am Wochenende zum Zeltlager und zur Delegiertenversammlung an der Eilenburger Kiesgrube getroffen.

24.08.2017
Anzeige