Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Kinder spielen mit Maschinenpistole der Polizei – Vorwürfe gegen Eilenburger Revier
Region Eilenburg Kinder spielen mit Maschinenpistole der Polizei – Vorwürfe gegen Eilenburger Revier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 27.05.2011
Anzeige
Eilenburg

Polizeimaskottchen Poldi stellte den Kindern bei einem Quiz Fragen, die Beamten ließen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und zeigten dabei auch Ausrüstungsgegenstände.

Um zur Schau gestellte Polizeiutensilien gibt es jetzt Streit. Die Ordnungshüter in der Muldestadt zeigten nämlich auch Schutzwesten und eine Maschinenpistole. Kinder nahmen die Waffe sogar in die Hand und posierten damit. Offenbar von diesem Anblick erschrocken, schlossen die Polizisten kurz darauf die Maschinenpistole weg.

Der Vorfall schlägt jetzt Wellen bis in den Landtag nach Dresden. „Es ist schon bemerkenswert, wie die sehr gute Grundidee eine ,Tages der Prävention’ der Sächsischen Polizei durch schlichten Unverstand, auf jeden Fall aber falsches Verständnis von Prävention eine völlig falsche Richtung bekommt“, sagte der innenpolitische Sprecher der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Rico Gebhardt. Er gehe nicht davon aus, so Gebhardt weiter, dass durch das Herumreichen von Maschinenpistolen und das Anprobieren von Schusswesten der Präventionsgedanke bei Kindergarten- und Grundschulkindern nachhaltig gestärkt wird. Der innenpolitische Sprecher fordert deshalb von Innenminister Markus Ulbig (CDU), dass solche Art der Präsentation von Prävention keine Wiederholung finden darf.

„Es ist nicht in Ordnung was dort passiert ist“, sagte Frank Wend, Sprecher im Innenministerium. Der Sache werde jetzt nachgegangen. Der Fehler werde Konsequenzen für diejenigen haben, die dafür die Verantwortung tragen, so Wend.

Der Eilenburger Revierleiter Peer Oehler wollte sich am Freitag nicht zu den Vorwürfen äußern. „Ich stehe nur dem Innenministerium zu Gesprächen bereit“, erklärte er.

Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hohenprießnitz. Unkraut wuchert, wo vor Jahren noch vor der barocken Fassade hinterm Eingangstor Rosen blühten. Das Schloss Hohenprießnitz schlummert weiter im Dornröschenschlaf.

25.05.2011

Hohenprießnitz. Noch in diesem Jahr soll für eine 550 000-Euro-Investition in Hohenprießnitz (Gemeinde Zschepplin) der Startschuss fallen.

24.05.2011

[image:phpThJAOZ20110522181442.jpg]
Eilenburg. Wie bringt man 1000 Menschen gleichzeitig und möglichst synchron zum Tanzen und setzt damit eine Weltrekordmarke? Die Feather Dancers vom SV Naundorf wissen das auch noch nicht.

22.05.2011
Anzeige