Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Kinderfest in der Eilenburger Rollenstraße
Region Eilenburg Kinderfest in der Eilenburger Rollenstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 21.07.2016
Karim (8) und die kleine Tasnin (5) probieren die Spezial-Kegel-Station aus. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Plötzlich war die baumbestandene kleine Wiese hinter dem grauen Haus in der Eilenburger Rollenstraße eine prima Spielzone: Sechs Stationen standen für Kinder bereit: Da gab es den Parcours, über den Eier auf dem Löffel balanciert wurden. Die Dosenpyramide war zu bewerfen, Plastekegel waren mit einem Ball der Schnur aus dem Stand zu bringen. Die jungen Besucher konnten ihr Laufgeschick testen, in dem sie ihre Füßen auf Stelzen oder auf Klötze stellten. Und schließlich stand da auch ein Glücksrad. Wer alle Stationen absolviert hatte, konnte einen der Hauptpreise, Kuschelkissen aus eigener Herstellung, bekommen. Die gehören zum Repertoire des Hits-für-Kids-Ladens, der zu den Angeboten der SBH Südost in Eilenburg gehört, die in der Rollenstraße ansässig ist. Hier sind gebrauchte Sachen zum kleinen Preis zu haben, ebenso Selbstgefertigtes.

Küchenengel und Flüchtlingshilfe

„Das ist wieder eine Gemeinschaftsaktion von verschiedenen Projekten“, erklärte Thomas Gulder von der SBH. Diese bietet in Eilenburg ansonsten sogenannte modulare Weiterbildung für Erwachsene an: für Handel und Versorgung, Gastronomie, Maler und Lackierer oder die kaufmännische Richtung.

Das Sommer-Kinderfest des Hits-für-Kids-Ladens fand nun zum zweiten Mal statt. „Wir haben ja auch verschiedene Bereiche: So in der Rinckartstraße das Restaurant mit den Küchenengeln, die zum Beispiel das Buffet lieferten“, stellte Leiterin Saskia Bohlen fest. „Wichtig: Wir arbeiten auch mit Flüchtlingen.“ So gehörten Familien, die erst in Eilenburg angekommen sind, mit ihren Kindern zu den Besuchern.

Überhaupt war das Ganze ein Treffpunkt für Mütter und Väter. „Das Gelände ist toll geeignet. Da braucht man keine Angst wegen der Autos zu haben“, lobte Anja Michallek. Die 31-Jährige hatte nicht allein ihre drei eigenen Sprösslinge, sondern auch zwei befreundete dabei. „Das ist eine schöne Abwechslung für die Kinder. Sie haben heute extra kitafrei.“

Kinderfonds übernimmt Kosten

„ Ich freue mich, dass es wieder stattfinden kann. Und ich stelle fest, dass diesmal sogar mehr Kinder da sind als voriges Jahr“, erklärte Margot Schwarzer, die sich ebenfalls auf der Wiese umsah. Sie ist Initiatorin des Eilenburger Kinderfonds. „Wir wollen am Ende die anfallenden Materialkosten übernehmen“, erzählte Rita Heuschkel, die den Fonds vonseiten der Stadtverwaltung betreut. „Es spenden nach wie vor viele für die Eilenburger Kinder“, konnte sie zudem berichten. „Zuletzt war’s zum Beispiel die Chefin der Entbindungsstation, die bei ihrem Geburtstag für uns sammelte. Das passt doch.“

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Teilnehmer des Eilenburger Workcamps 2016 sind eingetroffen. Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) begrüßte sie im historischen Klassenzimmer des Museums. Dort war für sie eine der ersten Aufgaben zu bewältigen: Die eigenen Namen in altdeutscher Schrift mit Schiefergriffel auf die Schiefertafel zu bringen. In den nächsten Tagen haben die Jugendlichen viel vor.

20.07.2016

Der Hortneubau an der Grundschule Ost soll nicht mehr in diesem Jahr, sondern erst im März 2017 starten. Das ist ein Ergebnis der Eilenburger Stadtratssitzung am Montag. Damit kann das Projekt voraussichtlich frühestens im Oktober fertig werden. Die Hortbetreuung soll vorübergehend in den Klassenräumen stattfinden.

19.07.2016

Die Fassade des Verwaltungsgebäudes am Eilenburger Maxim-Gorki-Platz ist jetzt saniert. Mit gewissem Aufwand. Sie steht unter Denkmalschutz. Denn hier befindet sich eine der Wurzeln der Industriestadt Eilenburg. Am Mühlgraben stand früher die Kattundruckerei Danneberg & Sohn, die 1812 gebaut wurde.

19.07.2016
Anzeige