Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Kinderspiel für Tauchnitz. Jesewitzer Bürgermeister holt 95,5 Prozent
Region Eilenburg Kinderspiel für Tauchnitz. Jesewitzer Bürgermeister holt 95,5 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 11.06.2015
Ralf Tauchnitz (58) Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Jesewitz

So fuhr Ralf Tauchnitz von der Wählervereinigung Liemehna mit 95,5 Prozent der Stimmen einen souveränen Sieg ein. Nur die Wahlbeteiligung war auch hier mit knapp 40 Prozent so gar nicht nach Tauchnitz' Geschmack. "Das lässt aufhorchen, liegt aber nicht an uns", so der 58-Jährige gestern. Politikverdrossenheit könne man nicht vor Ort klären. "Da sollten sich die Kollegen weiter oben mal an ihre Nase fassen." Denn es könne nicht sein, dass den Kommunen immer weniger Geld zur Verfügung gestellt und immer mehr Lasten aufgebürdet würden, dafür aber immer mehr Finanzen ins Ausland flössen, stellte das Gemeindeoberhaupt, das für Klartext bekannt ist, fest.

Tauchnitz, seine Mitarbeiter, Vertrauten und erste Gratulanten gönnten sich Sonntagabend im Jesewitzer Gemeindebüro dennoch ein Gläschen Sekt auf das Wahlergebnis und vor allem gesundheitliches Wohlergehen. Denn Tauchnitz stellte sich bekanntlich nach längerer Krankheit und einer schweren Operation im vergangenen Jahr, von der er sich inzwischen recht gut erholt hat, erneut dem anspruchsvollen Ehrenamt. "Für das Vertrauen möchte ich mich bedanken", so der Liemehnaer. Gemeinsam mit dem Gemeinderat will er auch künftig jeden der 14 Ortsteile im Blick haben, das Geschaffene bewahren und - das ist ihm besonders wichtig - die Eigenständigkeit der Gemeinde im Verwaltungsverband Eilenburg-West, dem auch Zschepplin angehört. Und das mindestens für die nächsten sieben Jahre, "aber auch länger", erklärte er.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.06.2015

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Helles, flauschiges Gefieder. Neugierige Blicke: Auf dem Kirchturm in Schöna bei Mockrehna sind fünf Turmfalken geschlüpft. Der Name der Greifvogelart kommt nicht von ungefähr. Brutpaare nisten gern auf Türmen, hohen Häusern und Scheunen.

11.06.2015

Eilenburgs Frühschwimmer kommen künftig zweimal in der Woche zum Zuge. Auf vielfachen Wunsch gibt es ab 24. August zusätzlich zum Donnerstag mit dem Montag einen zweiten Tag, an dem die Halle um 6.30 Uhr öffnet und bis 8 Uhr zum Baden einlädt.

10.06.2015

An diesem Sonntag werden die Papiermaschine und das Kraftwerk von Stora Enso im Gewerbegebiet auf dem Eilenburger Schanzberg abgeschaltet. Die Dampfwolken, die das Sachsen-Werk mal mehr und mal weniger gut sichtbar einhüllen, wenn es auf vollen Touren läuft, sind danach im Westen der Muldestadt für eine Woche nicht zu sehen.

10.06.2015
Anzeige