Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Kirchen-Konzert: Eilenburgs neue Truhenorgel ist Sonntag erstmals zu hören
Region Eilenburg Kirchen-Konzert: Eilenburgs neue Truhenorgel ist Sonntag erstmals zu hören
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 14.06.2016
Die Truhenorgel ist da: Kantorin Lena Ruddies und Ernst Gottlebe begutachten das Innere des Instruments. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Darauf hat der Rinckart-Verein sieben Jahre lang gespart: Auf einen recht unauffälligen Schrank, der an der mächtigen Wand in der Eilenburger Nikolaikirche steht. Hinter seinen Türen haben eine Menge kleiner und etwas größerer Orgelpfeifen ihr Zuhause. „An die 200 werden es sein“, rechnet Kantorin Lena Ruddies. Unter ihren Händen lässt die Truhenorgel hören, was tatsächlich in ihr steckt: Ein Thema von Johann Sebastian Bach zum Beispiel. Dessen Ratswahl-Kantate soll auch am Sonntag erklingen, wenn das neue Instrument mit einem Konzert eingeweiht wird. „In diesem Werk ist die Orgel nicht allein Begleitung. Der Komponist hat dafür eine obligate Orgelstimme geschrieben. Da geht es extra zur Sache“, erklärt Lena Ruddies.

Das Instrument sei vielfältig einzusetzen und werde die Eilenburger Kirchenmusik entscheidend bereichern. Wichtig: Die Pfeifen bestehen aus Holz. Das macht die Orgel so leicht, dass sie von zwei kräftigen Männern transportiert werden, somit mitten im Orchester und auch bei Konzerten auswärts bespielt werden kann. Für das am Sonntag hat sich die Eilenburger Kantorei mit der Delitzscher zusammengetan. Zudem sind namhafte Solisten engagiert.

Das Konzert am Sonntag in der Nikolaikirche startet um 17 Uhr. Karten sind zu 12 Euro, ermäßigt 10 Euro, vorab im Museum zu erwerben. Die Abendkasse öffnet am Konzerttag um 16.30 Uhr.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch junge Leute haben Verdienste, meint Annett Krause von der Stadt Eilenburg, als die Vertreter des Kulturnetzes eigenArt im Rahmen der Heinzelpreis-Premiere unter den Ausgezeichneten waren. Was dahinter steckt, hat vor allem auch mit Musik zu tun.

14.06.2016

Ein Jahr hat die Grundschule Doberschütz um den Titel Naturparkschule gekämpft. In Kooperation mit dem Naturpark Dübener Heide wurden Kranich und Reh entdeckt, Bäume gepflanzt und Nistkästen gebaut. Außerdem wird mit einem Imker ein Bienenvolk betreut – und dafür gab es zur Titelverleihung nun auch das passende Geschenk.

14.06.2016

Eilenburg feierte drei Tage lang Stadtfest mit Spaß, Sport und Musik. Die Party zog zigtausende auf die Meile zwischen Leipziger und Torgauer Tor.

13.06.2016
Anzeige