Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kita-Betreuung in Eilenburg top, schnelles Internet dagegen ein Flop

Kita-Betreuung in Eilenburg top, schnelles Internet dagegen ein Flop

In Eilenburg stehen bei Unternehmen die regionale und überregionale Erreichbarkeit, die Angebote des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), Einkaufsmöglichkeiten, die Kinderbetreuung sowie Naherholungsmöglichkeiten derzeit weit oben auf der Standortzufriedenheitsskala.

Voriger Artikel
Saisonstart: Eilenburgs Tafelgärten werden bestellt
Nächster Artikel
Rückendeckung für Eilenburgs Angler

Kindergärtnerin Veronika Murch mit ihren Schützlingen in der Bärchen-Kita. Die IHK-Analyse würdigt eine gute Kinderbetreuung in der Muldestadt.

Quelle: Wolfgang Sens

Eilenburg. Diese Faktoren - neu hinzu kam der ÖPNV - bekamen schon 2009, als die Industrie- und Handelskammer (IHK) sowie Handwerkskammern der Regionen Halle und Leipzig das erste Mal die Qualität von Standortfaktoren analysierte und auf einzelne Mittelzentren aufsplittete, gute Noten. "Dramatisch eingebüßt", hieß es nunmehr im Ergebnisbericht der Unternehmensbefragung vom vergangenen Jahr, hätte der damalige Eilenburger Spitzenreiter bei der Breitbandanbindung. Da werde selbst der mitteldeutsche Durchschnittswert nicht mehr erreicht, laute die Wertung: "eher unzufrieden".

"Seit September sind wir an den Fördermöglichkeiten der digitalen Offensive Sachsen dran", so Heiko Leihe im Rathaus, zu dessen Verantwortungsbereich die Wirtschaftsförderung zählt. Mit dem Programm sollen Anreize geschaffen werden, um die Lücken in der Versorgung mit Hochgeschwindigkeitsinternet zu schließen und dessen Verfügbarkeit zu verbessern. Der Freistaat will mit der Förderung entsprechender Maßnahmen bekanntlich Wirtschaftlichkeitslücken für Investitionen durch Netzbetreiber schließen. "Es ist leider noch zu wenig bekannt, dass neben Telekom der Anbieter Primacom eine bessere Datenversorgung ermöglicht", sieht Leihe Reserven in der Kommunikation.

Das Gesamtbild der IHK-Analyse, die auf Angaben von 35 Unternehmen beruhen, sei für Eilenburg allerdings "ansprechend", so Leihe. Die meisten Standortfaktoren erhielten im Vergleich zu ähnlichen Kommunen in der Region eine über dem mitteldeutschen Durchschnitt leicht höhere Zufriedenheitsbewertung.Das bescheinigt die IHK - wie schon vor fünf Jahren - auch der Arbeit der Stadtverwaltung. Die Faktoren "Unternehmensbetreuung", "Dauer von Genehmigungsverfahren" und "Erreichbarkeit der Stadtverwaltung" bekamen erneut bessere Bewertungen als der Durchschnitt aller befragten 1300 mitteldeutschen Unternehmen. Die letzten sechs Plätze mit dem Prädikat "eher unzufrieden" teilen sich neben der genannten Breitbandanbindung die Höhe von Gewerbe- und Grundsteuer, Wasser- und Abwassergebühren sowie Gaspreise, obwohl sich die Bewertungen gegenüber 2009 teils deutlich verbesserten.

"Wir haben die Ergebnisse im Rathaus vorgestellt. Die Trends sind ins Leitbild für ein besseres Stadtimage und in die Vorbereitungen für eine Wohnstandort-Kampagne eingeflossen", so der Wirtschaftsförderer.

Die Kammern nahmen insgesamt in 26 ausgewählten Städten Mitteldeutschlands die Standortzufriedenheit vor Ort unter die Lupe, und zwar jeweils 36 Standortfaktoren aus den Bereichen Infrastruktur, Bildung/Arbeitsmarkt, Gewerbeflächen/-immobilien, Energieversorgung, kommunale Steuern und Abgaben, Unternehmensfreundlichkeit der Verwaltung sowie "weiche" Faktoren wie Image der Stadt, Einkaufsmöglichkeiten, Angebote zur Kinderbetreuung und andere. Damit sollen die Städte stärker für die Belange der Wirtschaft sensibilisiert werden.

© Kommentar, Seite 25

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.04.2015
Von Karin Rieck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr