Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Kita-Plätze gibt’s jetzt im Internet: Eilenburg startet neues Portal
Region Eilenburg Kita-Plätze gibt’s jetzt im Internet: Eilenburg startet neues Portal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 02.04.2018
Wohlfühlwoche in der Eilenburger Bummi-Kneipp-Kita. Wer sein Kind hier anmelden will, muss dies künftig online tun. Quelle: Matthias Klöppel
Anzeige
Eilenburg

Wer in Eilenburg seine Tochter oder seinen Sohn in einer Kindertageseinrichtung anmelden möchte, muss dies künftig online tun. Die Anmeldung und Vergabe von Betreuungsplätzen in Eilenburger Kindertageseinrichtungen erfolgt ab 3. April über das Kindertagesstätten-Verwaltungssystem KIVAN im Internet. Anliegen ist es, als Kommune Transparenz zu bieten und so einen Überblick über alle freien Plätze in der Stadt zu haben. „Wir sind deshalb froh, dass sich die Kindertageseinrichtungen aller freien Träger sowie die städtischen an dem neuen Angebot für Eltern beteiligen“, so Annett Krause vom Fachbereich Bürgerservice im Rathaus.

Taggenaue Übersicht möglich

Bisher gingen die Eltern in die Einrichtungen und meldeten ihre Kinder dort an. Dies wurde in Listen erfasst, die regelmäßig abgeglichen werden mussten. Das führte zu großem Aufwand und zu Problemen, unter anderem dann, wenn die Anmeldung in mehreren Einrichtungen erfolgte. „Über das Portal soll all das zentralisiert werden“, sagt Haiko Breitner, verantwortlich für den IT-Bereich im Rathaus. Zur Anwendung kommt die in Leipzig seit einigen Jahren genutzte Software. Dass diese vor allem in der ersten Zeit für Kritik und Chaos gesorgt hat, ist in der Muldestadt bekannt: „Die Software wurde mittlerweile überarbeitet, positive Erfahrungen damit sind uns auch aus Coswig und Markkleeberg bekannt“, so Breitner. Auch Delitzsch wolle dieses System einführen, voraussichtlich ab September.

Das Verwaltungsportal ermöglicht der Kita, dem jeweiligen Träger und der Stadtverwaltung eine taggenaue Übersicht von Auslastung und Bedarfsmeldungen abzurufen. Somit kann strategisch und konzeptionell besser auf bestimmte Bedarfe der Eltern reagiert werden. Über das Elternportal unter www.eilenburg.de oder direkt über kitaplatz.eilenburg.de können Interessierte Informationen zu allen Einrichtungen in Eilenburg abrufen.

Eltern haben jederzeit Einsicht

Eltern können dort direkt eine Bedarfsanmeldung für einen Kitaplatz eingeben. Und das geht ganz einfach: Nutzer-Account anlegen, danach zwei Wunscheinrichtungen auswählen. Voraussetzung ist, dass das zu betreuende Kind mit Hauptwohnsitz in Eilenburg gemeldet und die Eingabe der Daten frühestens 15 Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginn möglich ist. Nach der Anmeldung erhalten die Sorgeberechtigten eine Eingangsbestätigung, erst wenn auf Einladung der jeweiligen Einrichtung ein persönliches Gespräch stattgefunden hat, kann es zum Abschluss eines Betreuungsvertrages kommen.

Eltern können sich zum Bearbeitungsstand über ihren Nutzer-Account jederzeit informieren. So wird der Vergabeprozess transparent gestaltet. Auch häufig gestellte Fragen werden über die Software beantwortet, ebenso sind Ansprechpartner benannt. Eltern, so heißt es aus dem Rathaus, die nicht über einen Internetzugang verfügen, sprechen direkt in der Wunscheinrichtung vor, um dort nach telefonischer Terminvereinbarung die Anmeldung vornehmen zu können.

Eltern ohne Betreuungsvertrag nochmal online anmelden

Wichtig für Eltern, die ihr Kind bereits in einer oder mehreren Eilenburger Kindertageseinrichtungen angemeldet und bisher noch keinen Betreuungsvertrag erhalten haben: „Sie müssen sich nun online erneut über das KIVAN-Portal anmelden“, so Annett Krause. Damit beginnt keine neue Wartezeit. Dies diene lediglich dazu, dass alle erforderlichen Daten im Programm erfasst sind. Eltern, die sich bis 31. Mai 2018 nicht erneut registrieren, bleiben unberücksichtigt.

In Eilenburg gibt es derzeit 302 Krippen-, 504 Kindergarten- und 626 Hortplätze. Der im Februar fertiggestellte Hortneubau in Eilenburg-Ost ermöglicht Umbaumaßnahmen, um die Kapazitäten für Krippe und Kiga in zwei Einrichtungen zu erhöhen. So werden in der Kita Löwenzahn 30 neue Kiga-Plätze geschaffen, im Bummi 32 Krippen- und 54 Kiga-Plätze.

Die Platzvergabe für die acht Tagesmütter in Eilenburg wird übrigens ab einem späteren Zeitpunkt ebenfalls über KIVAN geregelt.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihr Taufdatum kann sich Pia ihr Leben lang ganz einfach merken. Es jährt sich immer am Ostersonntag. De Einjährige wurde in der Zscheppliner Kirche von Pfarrerin Eva Fitschen getauft. Pia nahm die feierliche Prozedur ganz locker.

02.04.2018

Schon für alle, die in Deutschland aufgewachsen sind, ist der berufliche Einstieg eine Herausforderung. Doch wie sieht es für junge Syrer aus? Dr. Fouad Rikabi vermittelte beim Eilenburger Arche-Mittwoch zwischen den Kulturen.

31.03.2018

Vikar Stephan Hoberg geht zum 31. März. Seit September 2017 war in Eilenburg und Bad Düben im Amt. Nun haben beide Städte vorerst keinen Pfarrer, ab 1. April gilt eine Vertretungsregelung.

30.03.2018
Anzeige