Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Klitzschener Kameraden stimmen sich auf die Einweihung des Gerätehauses ein
Region Eilenburg Klitzschener Kameraden stimmen sich auf die Einweihung des Gerätehauses ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 25.10.2009
Anzeige
Klitzschen

Kalendarisch verspricht der Herbst zwar noch goldene Tage. Bei sechs Grad Außentemperatur war ein Becher des Heißgetränkes am offenen Feuer aber genau das Richtige an diesem kühlen Samstagabend in dem Mockrehnaer Ortsteil.

Das schon seit mehreren Jahren traditionell im Herbst gefeierte Glühweinfest liegt, wie auch die Organisation des Osterfeuers, fest in der Hand des Feuerwehr-Teams. Thomas Stein, Leiter der Klitzschener Feuerwehr, war zufrieden mit der Resonanz auf die Einladung zu diesem Treffen. „Es ist schon jahrelang Tradition in unserem Dorf, das Glühweinfest im Herbst zu veranstalten. Diese eher kleineren Zusammenkünfte sind stets ein willkommener Anlass, um sich zu treffen und in geselliger Runde zusammen zu feiern. Das fördert auch den Zusammenhalt der Dorfbewohner“, erzählte der Wehrleiter.

So wärmten sich die Gäste am Lagerfeuer oder zogen kurzerhand ins gut besuchte Festzelt. Der Glühwein und leckere Bratwurst vom Grill mundeten, man saß in gemütlicher Runde beisammen und tauschte sich über so manche Neuigkeit aus. Dazu gehörte auch der sich in der Endphase befindende Neubau des Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Klitzschen, der voraussichtlich Ende des Jahres eingeweiht werden soll. Erst im Mai war für den Anbau an das Dorfgemeinschaftshaus am Sportplatz der Grundstein gelegt worden. Im aktuellen Haushalt der Gemeinde Mockrehna ist das Projekt in Klitzschen mit über 200000 Euro Investitionsumfang – 112000 davon werden gefördert – einer der größten Brocken.

Auch der örtliche Jugendklub soll in dem Gebäude ein neues Domizil bekommen, was für den Nachwuchs der Ortswehr, die 2004 ihr 110-jähriges Bestehen feierte, hoffen lässt. Voraussichtlich im November ist die Einweihung dann wiederum ein weiterer willkommener Anlass für ein geselliges Beisammensein.

Heike Fedorov/Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich hatte Andreas Linke das alles schon fast vergessen. 20 Jahre sind eine lange Zeit und es ist viel passiert. Die Einladung des ehemaligen Krippehnaer Pfarrers Friedemann Steiger zu einer Erinnerungsveranstaltung Anfang November und nun ein Anruf in der LVZ wecken die Erinnerungen bei dem 51-Jährigen Ex-Eilenburger.

17.07.2015

Der Termin für die nächste Bürgermeisterwahl in Doberschütz steht so gut wie fest. Der Verwaltungsausschuss des Gemeinderates hat dem Vorschlag der örtlichen Verwaltung, den Wahltag am 3. März 2010 festzusetzen, dieser Tage in einer öffentlichen Sitzung zugestimmt.

25.10.2009

Links, rechts, links und ein, zwei, drei – so lautet die Schrittfolge für die Schüler der Grundschule Berg in Eilenburg beim allwöchentlichen Linedance-Training.

25.10.2009
Anzeige