Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Konishiwa in Mockrehna
Region Eilenburg Konishiwa in Mockrehna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 25.08.2015
Ein solches Pumphut-Shirt haben die Mockrehnaer Grundschüler auch ihren japanischen Gästen gestern geschenkt. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Konishiwa

"Weil ich hier mal den Ganztagsunterricht betreut habe und die Schule eine der modernsten in der Region ist", erklärte Regional-Trainierin Ines Voß, die mit ihrem Mann Gerald, LC-Vizepräsident, schon seit Jahren Kontakte ins Land der aufgehenden Sonne pflegt. 14 Zehn- bis Zwölfjährige und drei Erwachsene aus befreundeten Sportvereinen, die vom japanischen Toyama auf der Insel Honshu über Tokio und Frankfurt nach Nordsachsen reisten, wurden im Pumphutdorf liebevoll empfangen. Gewöhnlich Tausende Kilometer Entfernung spielten bei Tanz und Gesang, Spielen und Sport sowie kleinen Geschenken auf dem erst dieser Tage fertig sanierten Sportplatz des Schulcampus in Mockrehna keine Rolle. Die Kinder, auch Erwachsene, hatten auf Anhieb Spaß miteinander. Sprachbarrieren wurden mit Englisch oder dem Google-Übersetzer überbrückt. Miyuki Igaraki, die beim Studium in Wien Deutsch lernte, sorgte für allgemeine Gaudi, als sie die Sage vom Pumphut - in die Rolle schlüpfte Lukas Felbel aus der 9 b - ins Japanische übertrug. "Alle haben sich sehr viel Mühe gegeben. Wir fühlen uns sehr wohl in Deutschland und möchten uns für die Gastfreundschaft bedanken", so die junge Frau, deren Tochter bei den Vorführungen der Karate-Mädels bewundernde Blicke erntete. Nach vielen Eindrücken aus Eilenburg mit Einschulungsfeier in der Berg-Schule, beim Reginenfest, im Altenburger Schlossmuseum, in Dresden und auf der Bastei geht es heute im Flieger über Leipzig und Frankfurt zurück nach Japan. Ein Wiedersehen 2016 ist fest eingeplant. kr

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.08.2015
Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut erhaltene Trödel- und Bücherspenden, für die Tombola und das Glücksrad als Preise möglichst neuwertige Kuscheltiere und Spielzeug - der Tierschutzverein Eilenburg bereitet für den nächsten Tag der offenen Tür am kommenden Sonnabend wiederum diverse Aktionen vor, deren Erlös den Tieren sowie der Instandhaltung des Tierschutzzentrums am Färberwerder zugute kommen soll.

24.08.2015

25 Jahre Lebenshilfe in Eilenburg: 1990 gründeten betroffene Eltern den Verein, der heute unter anderem die interdisziplinäre Frühförder- und Frühberatungsstelle und die Wohnstätte betreibt, den familienentlastender Dienst, Schulassistenz und -begleitung sowie ambulant betreutes Wohnen anbietet.

21.08.2015

Soll die Gartenanlage Grüner Fink im Osten der Stadt einem Wohngebiet weichen? Dieses Gerücht machte in Eilenburg die Runde. Was ist dran? "Fakt ist, dass es Gespräche gibt, eine bestimmte Zahl von Gartengrundstücken, auf denen Baukörper existieren, die so nicht den Bestimmungen entsprechen, zu legitimieren und Baugrundstücke zu entwickeln", erklärt Heiko Leihe, verantwortlich für die Wirtschaftsförderung im Rathaus.

23.08.2015
Anzeige